Letztes Update am Fr, 04.01.2019 08:33

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


NBA

Sieg für Pöltl beim ersten Wiedersehen mit Ex-Club Toronto

Der rot-weiß-rote NBA-Export steuerte zum 125:107-Erfolg der Spurs über die Raptors zwei Punkte, sieben Rebounds und einen Assist in 13:11 Minuten Spielzeit bei.

DeMar DeRozan (r.) und LaMarcus Aldridge führten die Spurs zum Sieg.

© imagoDeMar DeRozan (r.) und LaMarcus Aldridge führten die Spurs zum Sieg.



San Antonio — Jakob Pöltl feierte am Donnerstag (Ortszeit) beim ersten Wiedersehen mit den Toronto Raptors in der NBA einen Sieg. Die San Antonio Spurs bezwangen die Kanadier ungefährdet mit 125:107. Der Center aus Wien steuerte gegen seinen Ex-Klub zwei Punkte, sieben Rebounds und einen Assist in 13:11 Minuten bei. Mann des Abends war freilich DeMar DeRozan.

Der Shooting Guard, der im vergangenen Sommer gemeinsam mit Pöltl für Kawhi Leonard und Danny Green nach Texas transferiert worden war, markierte vor 18.354 Fans im AT&T Center ausgerechnet gegen die Kanadier das erste Triple-Double seiner NBA-Karriere überhaupt. Für DeRozan standen 21 Punkte, 14 Rebounds und elf Assists zu Buche. Topscorer der Spurs, die mit einem 38:19 bereits im ersten Viertel die Weichen auf Sieg gestellt hatten, war LaMarcus Aldrige (23). Die Raptors, mit 28:12-Siegen weiterhin zweitbestes Team der NBA, wurden von „Heimkehrer" Leonard mit 21 Zählern angeführt. Green blieb ohne Punkte.

„Besonderer Sieg und einzigartige Atmosphäre gegen die Toronto Raptors!", schrieb Pöltl auf Facebook. Wir waren von Beginn an voll da und haben 48 Minuten lang abgeliefert. Es war schön, im ersten Spiel gegen mein Ex-Team viele Freunde wiederzusehen."

Die Spurs haben nunmehr drei Spiele en suite bzw. sieben der vergangenen neun gewonnen und halten bei einer 22:17-Bilanz. Damit liegen die Texaner vorerst auf Platz sieben der Western Conference. Am Samstag empfangen sie die Memphis Grizzlies.

Die Houston Rockets feierten im Schlagerspiel des Abends einen 135:134-Erfolg n.V. bei den Golden State Warriors. James Harden (44) erzielte zum sechsten Mal in Serie mehr als 40 Punkte in einem Spiel. Mit zehn Rebounds und 15 Assists schrieb er auch in zwei weiteren Kategorien zweistellig an. Houston feierte den sechsten Sieg hintereinander. Für den Titelverteidiger setzte es die dritte Heimniederlage in Folge. Daran konnten auch 35 Punkte von Stephen Curry nichts ändern. (APA)

NBA-Ergebnisse: San Antonio Spurs - Toronto Raptors 125:107, Sacramento Kings - Denver Nuggets 113:117, Golden State Warriors - Houston Rockets 134:135 n.V..