Letztes Update am Do, 13.06.2019 19:12

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport

Cobo wegen Dopings gesperrt: Froome könnte Vuelta-Sieg erben

Der Radsport-Weltverband teilte am Donnerstag mit, dass der inzwischen zurückgetretene Spanier Juan Jose Cobo Acebo wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Bestimmungen im Zeitraum von 2009 bis 2011 für drei Jahre gesperrt wird.

Chris Froome.

© AFPChris Froome.



Aigle – Der schwer gestürzte viermalige Tour-de-France-Gewinner Chris Froome könnte nachträglich zum Gewinner der Vuelta 2011 gekürt werden. Der Radsport-Weltverband UCI teilte am Donnerstag mit, dass der inzwischen zurückgetretene Spanier Juan Jose Cobo Acebo wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Bestimmungen im Zeitraum von 2009 bis 2011 für drei Jahre gesperrt wird.

Bei Cobo, der 2011 die 66. Spanien-Rundfahrt vor Froome und dessen Landsmann Bradley Wiggins gewonnen hatte, waren laut UCI Abnormalitäten im Biologischen Pass festgestellt worden. Sollte Froome nachträglich den Vuelta-Sieg zugesprochen bekommen, wäre er der erste Brite, der eine große Landesrundfahrt gewann. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.