Letztes Update am Fr, 14.06.2019 08:56

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Golf

Olympiasieger Rose bei US Open in Führung, starker Auftakt von Straka

Mit sechs unter Par spielte der Engländer Justin Rose am ersten Tag der US Open eine beinahe makellose Runde. Sepp Straka klassierte sich auf Rang acht, Bernd Wiesberger auf Platz 40.

Sepp Straka spielte mit drei unter Par eine sehr gute erste Runde.

© gepaSepp Straka spielte mit drei unter Par eine sehr gute erste Runde.



Pebble Beach – Nicht Tiger Woods und nicht Brooks Koepka, aber ein weiterer renommierter Golfprofi hat nach der 1. Runde des US Open die Führung inne: Olympiasieger Justin Rose führt einen Schlag vor einem Quartett. Der 38-jährige Engländer, der am US Open 2013 seinen bisher einzigen Sieg auf Grand-Slam-Stufe errungen hatte, zeigte in Pebble Beach südlich von San Francisco eine fast makellose Runde mit einem Eagle, fünf Birdies und nur einem Schlagverlust.

Die ersten Favoriten haben sich auf dem berühmten, malerischen Küstenplatz in günstige Positionen gebracht. Tiger Woods büßte mit einem 70er-Umgang (1 unter Par) fünf Schläge auf Justin Rose ein. Der 15-fache Majorturnier-Sieger zeigte eine seltsame Runde. Zwischen dem 4. und dem 7. Loch spielte er drei Birdies und ein Doppelbogey, auf allen übrigen Löchern Par. Brooks Koepka, der in dieser Woche seinen dritten US-Open-Triumph in Serie anstrebt, startete noch einen Schlag besser als Woods.

Der österreichische Golfprofi Sepp Straka erreichte den 8. Platz. Der 26-jährige Wiener schaffte bei seinem Major-Debüt eine 68er-Runde und blieb damit drei unter Par. Der zweite Österreicher Bernd Wiesberger kam auf den 40. Rang (71). (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.