Letztes Update am Fr, 19.07.2019 11:21

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tennis

Marach/Melzer bei Generali Open in Kitzbühel topgesetzt

Oliver Marach und Jürgen Melzer schlagen auch in Kitzbühel auf.

© gepaOliver Marach und Jürgen Melzer schlagen auch in Kitzbühel auf.



Nach Dominic Thiem im Einzel hat das Generali Open in Kitzbühel nun auch im Doppel ein österreichisches „Zugpferd“: Das ÖTV-Duo Oliver Marach/Jürgen Melzer wird beim am 29. Juli beginnenden ATP-Turnier in der Gamsstadt topgesetzt sein. „Beiden fehlt uns noch ein Kitzbühel-Titel, den wollen wir uns dieses Jahr holen“, freut sich Melzer. Marach/Melzer waren am Freitag im Umag-Halbfinale im Einsatz.

„Ein Weltklasse-Doppel“, meint Turnierdirektor Alexander Antonitsch. „Beide sind ja schon Grand-Slam-Champions im Doppel. Dass sie nun gemeinsam bei uns aufschlagen, freut uns riesig.“ Der Kärntner glaubt, dass man mit den beiden auch 2020 in Tokio rechnen muss. „Für mich ist die Paarung Melzer/Marach auch eine große Medaillenhoffnung für die Olympischen Spiele in Tokio.“

Melzer teilt diese Hoffnungen. „Wir wollen kommende Saison die Qualifikation für die ATP-Finals schaffen und uns für Olympia zu qualifizieren. Großes Ziel ist nicht nur der erste Titel in Kitzbühel, sondern natürlich noch der Davis Cup im September und der ATP Cup im Jänner als Vorbereitung auf die Australian Open“, erklärt Melzer. Sowohl Melzer (mit Alex Peya/2003) als auch Marach (mit Cyril Suk 2006/Niederlage gegen Stefan Koubek/Philipp Kohlschreiber) standen in Kitz schon einmal im Doppel-Finale. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.