Letztes Update am So, 04.08.2019 14:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Beach-Volleyball

Kanadische Weltmeisterinnen jubelten auf der Wiener Donauinsel

Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes waren in Wien eine Klasse für sich.

© APASarah Pavan/Melissa Humana-Paredes waren in Wien eine Klasse für sich.



Die Kanadierinnen Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes holten sich nach WM-Gold in Hamburg auch den Major-Turniertitel in Wien. Das auf der Donauinsel als Nummer 2 gesetzte Duo besiegte am Sonntag im Finale die Brasilianerinnen Maria Antonelli/Carol 2:0 (19,16).

Damit gab es auch bei der dritten Austragung des Großturniers in Wien keine brasilianischen Siegerinnen. „Es läuft seit sechs Wochen einfach hervorragend, wir sind sehr glücklich, dass wir es auch hier geschafft haben“, betonte Pavan. Die 1,96-m-Riesin hatte sich am Netz wie auch schon im Achtelfinale gegen das ÖVV-Duo Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig etliche Male als unüberwindbar erwiesen.

Seit ihrem WM-Triumph Anfang Juli in Hamburg gewannen Pavan/Humana-Parades auch das Dreistern-Turnier in Edmonton. Beim Major in Gstaad und zuletzt in Tokio kamen sie ins Viertelfinale. Den dritten Platz in Wien hatten sich am Samstag die Brasilianerinnen Agatha/Duda gegen ihre Landsfrauen Talita/Taiana Lima gesichert. Das Endspiel war aufgrund eines nahenden Gewitters auf Sonntag verschoben worden. (APA)