Letztes Update am Mo, 28.10.2019 08:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


MLB

Houston übernahm in World Series Führung, Buh-Rufe für Trump

US-Präsident Donald Trump wurde in der Demokraten-Hochburg Washington wenig herzlich empfangen.

© AFPUS-Präsident Donald Trump wurde in der Demokraten-Hochburg Washington wenig herzlich empfangen.



Die Houston Astros haben vor den Augen von US-Präsident Donald Trump die Führung in der Finalserie der nordamerikanischen Baseball-Liga MLB übernommen. Die favorisierten Texaner gewannen am Sonntag (Ortszeit) das fünfte Spiel der diesjährigen World Series gegen die Washington Nationals 7:1.

Houstons Yordan Alvarez (zweites Inning) und Carlos Correa (viertes Inning) sorgten jeweils mit Two-Run-Homeruns für die 4:0-Führung der Gäste. Washingtons Jungstar Juan Soto verkürzte im siebten Inning mit einem Solo-Homerun auf 1:4. Yuli Gurgel erhöhte mit einem Single im achten Inning die Führung der Astros auf 5:1. George Springer stellte mit einem weiteren Two-Run-Homerun im neunten Inning den späteren Endstand her. Präsident Trump wurde mit Pfiffen und „Lock him up“-Rufen („Sperrt ihn ein“) im Stadion empfangen.

Durch den dritten Sieg in Serie stehen die Astros kurz vor dem Titelgewinn. In der Best-of-Seven-Serie liegt Houston mit 3:2 nach Spielen in Führung. Mit einem Heimsieg in Spiel sechs am Dienstag könnten die Astros den zweiten Titel in den letzten drei Jahre gewinnen. (dpa)