Letztes Update am Fr, 22.06.2018 14:29

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Biathlon

Russin Glasyrina zog Einspruch gegen Dopingsperre zurück



Salzburg – Die russische Biathletin Jekaterina Glasyrina hat ihren Einspruch vor dem Internationalen Sportgerichtshof (CAS) gegen ihre zweijährige Dopingsperre zurückgezogen. Dies teilte der Biathlon-Weltverband (IBU) am Freitag mit. Das Urteil sei „nun rechtsverbindlich und durchsetzbar“, sagte IBU-Generalsekretär Martin Kuchenmeister. „Dies zeigt, dass unser Anti-Doping-Programm effektiv funktioniert.“

Glasyrina war im April wegen eines Dopingvergehens für zwei Jahre gesperrt worden und daraufhin vor den CAS gezogen. Kurz vor dem WM-Sprint 2017 in Hochfilzen war die inzwischen 31-Jährige aufgrund von Informationen aus dem McLaren-Report über russisches Staatsdoping vorläufig suspendiert worden. Glasyrina werden zudem die Ergebnisse, Weltcup-Punkte und Preisgelder von Dezember 2013 bis Februar 2017 gestrichen. (APA/dpa)