Letztes Update am Sa, 03.11.2018 21:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Snowboard

Gasser landete zum Auftakt in Modena auf Rang drei

Olympiasiegerin Anna Gasser ist mit Rang drei in den Big-Air-Weltcup der Snowboarder gestartet.

© gepaAnna Gassers Siegesserie im Weltcup ist gerissen: Nach drei Erfolgen im Big Air musste sich Österreichs Sportlerin des Jahres in Modena mit dem dritten Platz begnügen



Modena — Nur drei Tage nach ihrem zweiten Sieg in Folge bei Österreichs Sportlerwahl des Jahres legte Snowboarderin Anna Gasser bei ihrem Weltcup-Auftakt am Samstag mit einem Podestplatz nach. Die 27-jährige Olympiasiegerin und Gesamtweltcup-Titelverteidigerin landete beim Big-Air-Bewerb in Modena (ITA) auf dem dritten Platz. Dabei musste sich Gasser mit 159,50 Punkten nur den beiden Japanerinnen Reira Iwabuchi (166,50) und Miyabi Onitsuka (165,00) geschlagen geben.

Die Kärntnerin, die zuvor drei Big-Air-Weltcups in Folge gewonnen hatte, konnte weder im ersten der Sprünge (86,00) noch im zweiten (73,50) die Spitze übernehmen und blieb damit in Summe doch deutlich zurück. Bei ihrem Saisoneinstieg legte Gasser zuvor in der Qualifikation mit 82,50 Punkten hinter Onitsuka (84,25) den zweitbesten Sprung hin und kam ins Finale der Top sechs. Nachdem Gasser den ersten Weltcup Mitte September in Cardrona (NZL) ausgelassen hatte, liegt Gasser in der Gesamtwertung auf dem dritten Rang.

Clemens Millauer, bereits beim Saisonauftakt in Cardrona Fünfter, kam in seiner Gruppe mit 88,25 auf die drittbeste Leistung und stieg in das Finale der Top Ten auf. Dort blieb dem 23-jährigen Niederösterreicher der gute neunte Rang. Der Sieg ging auch hier nach Japan: Takeru Otsuka (186,75) gewann knapp vor dem US-Amerikaner Chris Corning (185,00) und dem Finnen Kalle Jarvilehto (179,75). (rost)