Letztes Update am Do, 22.11.2018 23:07

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Alpin

Weltmeister Erik Guay erklärt sofortigen Rücktritt

Sofortiges Karriere-Ende statt Abschiedstour: Die schwere Verletzung von seinem Landsmann Osborne-Paradis ließ den kanadischen Super-G-Weltmeister umdenken.

Guay feierte insgesamt fünf Siege im Weltcup und gewann 2010 auch die Super-G-Wertung.

© APAGuay feierte insgesamt fünf Siege im Weltcup und gewann 2010 auch die Super-G-Wertung.



Lake Louise – Der kanadische Super-G-Weltmeister Erik Guay hat am Donnerstag in Lake Louise seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Ursprünglich hatte der 37-Jährige aus Mont Tremblant vorgehabt, noch eine volle Saison zu bestreiten. Die schwere Verletzung seines Landmannes Manuel Osborne-Paradis habe aber ein endgültiges Umdenken bewirkt, erklärte Guay.

„Es macht keinen Sinn mehr, das Risiko einzugehen“, erklärte der Vater von vier Töchtern am Rande des aktuellen Alpinski-Weltcups in Lake Louise. Speed-Spezialist Guay feierte insgesamt fünf Siege im Weltcup (3 Abfahrt, 2 Super-G) und gewann 2010 auch die Super-G-Wertung. 2011 war er in Garmisch-Partenkirchen Abfahrts-Weltmeister geworden, 2017 in St. Moritz legte er mit WM-Gold im Super-G und Silber in der Abfahrt nach. (APA)