Letztes Update am Fr, 21.06.2019 22:45

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ÖSV

ÖSV verabschiedete Sportdirektor Pum und zahlreiche Athleten

Bei der jährlichen Länderkonferenz des ÖSV wurde unter anderem Andreas Kofler, Philipp Schörghofer, Willi Denifl und Daniel Mesotitsch verabschiedet.

Hans Pum hört  nach über 40 Jahren im ÖSV auf.

© APAHans Pum hört nach über 40 Jahren im ÖSV auf.



Wien – Der Österreichische Skiverband hat am Freitagabend in Wien im Zuge der jährlichen Länderkonferenz zahlreiche Ehrungen vorgenommen und verdienstvolle Sportler in den Ruhestand verabschiedet. Unter den Neo-Sport-Pensionisten ist bald auch Hans Pum, der nach über 40 Jahren im ÖSV aufhört. Zuletzt war er seit 2010 Sportdirektor für alle Sparten.

„Es ist natürlich schon sehr emotional. Die Tätigkeit im Skiverband, das war mein Leben. Für mich war das nie Arbeit, das war Leidenschaft. Wenn ich zurückschaue, dann ist es unglaublich schnell gegangen. Wahrscheinlich weil wir so erfolgreich waren“, sagte Pum zur APA - Austria Presse Agentur. „Ich konnte den österreichischen Skisport mitgestalten. Ich habe großartige Erfolge und viele verschiedene Phasen miterleben, großartige Sportler und Menschen kennenlernen dürfen. Es ist schon etwas Besonderes, die ÖSV-Familie zu verlassen.“

Ausgezeichnete Athleten.
Ausgezeichnete Athleten.
- APA

Er sage bewusst Familie, denn mit dem ÖSV habe er mehr Zeit als mit seiner richtigen Familie verbracht. „Jetzt werde ich einmal Pause machen, bei der Familie sein, Akku auftanken. Aber mein Herz wird immer beim Skiverband, beim Skisport bleiben. Egal, was ich künftig mache.“

40 Sportler und Sportlerinnen erhielten Ehrungen, 17 Personen wurden verabschiedet, für acht Funktionäre gab es Ehrenzeichen. Aus dem aktiven Sport zurückgetreten sind Marcel Mathis, Philipp Schörghofer (Ski alpin), Hanno Douschan, Ina Meschik, Markus Schairer (Snowboard), Andreas Kofler (Skispringen), Willi Denifl, Bernhard Flaschberger, David Pommer (Nordische Kombination), Thomas Zangerl (Ski Cross), Luis Stadlober (Langlauf), Daniel Mesotitsch (Biathlon), Heike Eder, Claudia Lösch, Patrick Mayrhofer, Reinhold Schett (Behindertensport).

Das Große Goldene Sportehrenzeichen erhielten u.a. die allesamt im Wiener Rathaus anwesenden Alpinskiläufer Marcel Hirscher, Vincent Kriechmayr, Michael Matt, Marco Schwarz und Nicole Schmidhofer, die Skispringer Stefan Kraft, Michael Hayböck und Daniela Iraschko-Stolz, die Nordischen Kombinierer Bernhard Gruber und Franz-Josef Rehrl, Biathlet Julian Eberhard und die Snowboarder Hanno Douschan, Benjamin Karl und Daniela Ulbing. (APA)

Peter Schröcksnadel, Franz-Josef Rehrl, Lukas Klapfer, Bernha Gruber, Mario Seidl und Toni Leikam (v.l.).
Peter Schröcksnadel, Franz-Josef Rehrl, Lukas Klapfer, Bernha Gruber, Mario Seidl und Toni Leikam (v.l.).
- APA