Letztes Update am Fr, 26.07.2019 15:14

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rodeln

Rodler schwitzen in Oberhof für die neue Saison

Indoor-Parcours: Abwechslung bietet das derzeitige Training der ÖRV-Kunstbahnrodler rund um Wolfgang Kindl (l.).

© ÖRVIndoor-Parcours: Abwechslung bietet das derzeitige Training der ÖRV-Kunstbahnrodler rund um Wolfgang Kindl (l.).



Österreichs Olympiarodler haben mit einem Sommerrodel-Lehrgang in Oberhof (GER) die zweite Phase der Saisonvorbereitung eingeläutet. Bei perfekten äußeren Bedingungen standen in den vergangenen Tagen auf der Weltcup-Bahn in Thüringen fahrtechnische Elemente im Vordergrund. Auch ohne Eis drückten die Schützlinge von ÖRV-Cheftrainer Rene Friedl aufs Tempo und blieben lediglich zwei Sekunden über dem Bahnrekord. Doch auch sonst ließ sich der ÖRV einiges einfallen. Friedl: „Wir haben neben der Kraftkammer auch den Indoor-Parcours, Kickboxen oder Klettern ins Trainingsprogramm aufgenommen. Der bisherige Verlauf der Vorbereitung ist durchwegs positiv, einzig das Starttraining ist aufgrund des defekten Kühlsystems ins Wasser gefallen.“ (TT)




Kommentieren


Schlagworte