Letztes Update am Sa, 27.07.2019 20:48

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Skispringen

Gregor Schlierenzauer verpasste Sieg in Hinterzarten nur knapp

Der Tiroler musste sich nur von Lokalmatador Geiger geschlagen geben. Dieser feierte beim Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten im Schwarzwald gleich einen Doppelsieg.

Gregor Schlierenzauer.

© GEPA pictures/ Manfred HasslGregor Schlierenzauer.



Hinterzarten – Skisprungstar Gregor Schlierenzauer scheint unter Neobetreuer Werner Schuster auf einem guten Weg zu sein. Der Weltcuprekordsieger belegte am Samstag im Sommer-Grand-Prix-Bewerb von Hinterzarten Rang zwei. Im Abwesenheit zahlreicher Topspringer wie Ryoyu Kobayashi und Stefan Kraft fehlten dem Tiroler lediglich 0,4 Punkte auf den deutschen Sieger Karl Geiger. Nach dem Erfolg mit dem deutschen Mixed entschied Geiger am Samstag mit Sprüngen auf 106 und 99 Meter auch den Einzel-Wettbewerb für sich.

Dritter wurde deutlich hinter Schlierenzauer dessen Landsmann Richard Freitag. Clemens Aigner belegte als zweitbester Österreicher lediglich Rang 26. Die dritte Station der Sommerserie ist am 10. August Courchevel, vor dem Frankreich-Bewerb führt Geiger im Gesamtklassement vor Auftaktsieger Timi Zajc (SLO) und Schlierenzauer. (APA)

Skisprung-Ergebnisse vom Samstag

1. Karl Geiger (GER) 253,6 Punkte (106,0 m/99,0 m)

2. Gregor Schlierenzauer

(AUT) 253,2 (105,0/98,5)

3. Richard Freitag (GER) 248,7 (103,5/97,5).

Weiter:

26. Clemens Aigner 227,4 (98,5/96,0), 30. Daniel Huber 219,3 (97,0/93,5).

U.a. nicht im 2. Durchgang: 41. Stefan Huber 102,1 (97,0), 48. David Haagen (beide AUT) 97,1 (90,5)