Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 16.11.2019


Exklusiv

Rodel-Boss Prock fordert komplette Eiskanal-Überdachung in Igls

Eine Woche vor dem Weltcup-Auftakt der Kunstbahnrodler in Igls sorgt der Zustand der Bahn bei den Verantwortlichen für Kopfzerbrechen.

ÖRV-Sportdirektor Rene Friedl (vorne rechts) stand dem neuen Bahn-Team mit Rat und Tat zur Seite.

© FriedlÖRV-Sportdirektor Rene Friedl (vorne rechts) stand dem neuen Bahn-Team mit Rat und Tat zur Seite.



Innsbruck — Als vor zwei Wochen Österreichs Rodel-Asse im Igler Eiskanal ihre ersten Fahrten absolvierten, fiel das Urteil vernichtend aus: „Katastrophal zu fahren", war aus Sportler-Kreisen zu hören. Der Grund lag auf der Hand: Der Eismeister und ein Großteil der Bahnarbeiter beendeten ihre Tätigkeit im Sommer, die neue Mannschaft hatte Probleme, die Bahn in Schuss zu bekommen.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden