Letztes Update am So, 01.12.2019 07:43

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ski Alpin

Sieg beim Comeback: Deutscher Dreßen in Lake Louise obenauf

Die Abfahrt in Lake Louise wurde zur Beute von Thomas Dreßen. Beim Comeback-Sieg des Deutschen wurde Matthias Mayer als bester Österreicher Fünfter.

Beim Comeback gleich vorne: Thomas Dreßen konnte sein Glück im Ziel kaum fassen.

© gepaBeim Comeback gleich vorne: Thomas Dreßen konnte sein Glück im Ziel kaum fassen.



Lake Louise - Was für eine Rückkehr von Thomas Dreßen! Ein Jahr nach seinem in Beaver Creek erlittenen Kreuzbandriss feierte der 26-jährige Deutsche am Samstag beim Comeback im Weltcup gleich einen Sieg. Der Kitz-Triumphator von 2018 gewann die Abfahrt von Lake Louise. Der Südtiroler Dominik Paris (+ 0,02 Sekunden) als Zweiter und die Schweizer Beat Feuz und Carlo Janka (+ 0,26 Sekunden) ex aequo auf Platz drei komplettierten das Podest.

"Dass es heute so aufgeht, hätte ich mir nie gedacht. Gerade auf so einer 'leichten Strecke' muss einfach alles zusammenpassen. Da kosten die kleinsten Fehler schon viel Zeit", sagte Dreßen beim Siegerinterview. Selbst eine starke Verkühlung konnte den Bayern auf dem Weg zu seinem dritten Weltcupsieg nicht stoppen.

Bester Österreicher wurde Matthias Mayer als Fünfter. Dem Doppel-Olympiasieger fehlten 0,16 Sekunden aufs Stockerl. Sein Landsmann Vincent Kriechmayr (7.) landete als zweiter ÖSV-Fahrer beim Speed-Auftakt in Kanada in den Top Ten. "Zumindest weiß ich, wo ich die Zeit liegen gelassen habe", resümierte Mayer. Trotz des verpassten Stockerlplatzes sei es ein guter Lauf gewesen.

Am Sonntag haben die ÖSV-Herren die Chance zur Revanche. In Lake Louise steht noch ein Super-G (20.15 Uhr/live TT.com-Ticker) auf dem Programm, ehe der Weltcup-Tross nach Beaver Creek übersiedelt. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Abfahrt der Herren in Lake Louise - Endstand: