106 Ergebnisse zu "BüRGERINITIATIVE"

Die Gleise müssen in den Tunnel – das ist auch die Forderung der Langkampfner für den Weiterbau der Unterinntalbahntrasse.Exklusiv
Exklusiv

Bahntrasse Unterland: Mandatare blieben lieber unter sich

Der Gemeinderat Langkampfen beschloss seine Forderungen an die Planer der neuen Bahntrasse durchs Unterland. Dabei wurde die Öffentlichkeit vor die Türe gesc ...

...Von Wolfgang Otter Langkampfen – Enttäuscht verließen am Dienstag am späten Abend Mitglieder der Langkampfner Bürgerinitiative (BI) „Kampf dem Lärm“ den Gemeinderatssitzungssaal. Sie waren nicht die...

BM Klaus Stocker und Martin Weber waren sich anfänglich uneins darüber, wie ein Bauträger ein Haus plus Grund verwerten darf.Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Bauprojekt in Wildermieming stößt auf Widerstand

Wildermieming: Zuzugsdruck, Golfplatznähe, wechselnde Bauträger und steigende Grundstückspreise weckten die Angst vor einem „Ausverkauf“ bei zahlreichen Bürg ...

...Von Thomas Parth Wildermieming – ausverkauf.tirol – so lautet die Homepage der gleichnamigen Bürgerinitiative (BI) in Wildermieming. „Nach der Gemeinderatssitzung am 21. August, bei der ein...

Günter Auer, Günter Dunkl und Norbert Winkler (v. l.) haben mit ihrem Brief und ihren Forderungen Staub aufgewirbeltExklusiv
Exklusiv

Ein Brief setzt Bürgermeister von Langkampfen unter Druck

Die Bürgerinitiativen in Langkampfen und Bürgermeister Andreas Ehrenstrasser sind in Sachen ÖBB und Verkehr auf totalem Konfrontationskurs. Die Probleme der ...

... verlangt wurde, hat einen Keil zwischen ihn und gleich drei Gruppierungen im Dorf getrieben (Ehrenstrasser: „Bürgerinitiative gibt es bei uns keine“). Die Antwort auf diesen offenen Brief und den TT-Bericht...

Die Schleifung eines Berggrats sei am Linken Fernerkogel um 40 Höhenmeter und 120.000 m³ vorgesehen, so die Gletscher-Allianz, die hier nur noch "eine Erinnerungslandschaft" befürchtet.Exklusiv
Exklusiv

Allianz gegen Gletscherehe Ötztal-Pitztal formiert sich

WWF, Alpenverein, Naturfreunde und die BI Feldring wollen „alle Möglichkeiten ausschöpfen, um dieses Vorhaben zu stoppen“.

... Verkehr in beiden Tälern zunehmen. Eine lokale Bürgerinitiative hat eine Petition gegen das „Drüberfahren“ initiiert. Noch diese Woche will man die Landtagsparteien und die Kandidaten zur...

Proteste gegen den geplanten Skigebietszusammenschluss zwischen Kühtai und Hochötz im April. (Symbolfoto)Exklusiv
Exklusiv

Tiroler Umweltanwalt rüffelt mangelnde Bürgerbeteiligung

Dass Schwarz-Grün in Umweltverfahren lediglich Umweltorganisationen mitreden lassen will, stößt dem Landesumweltanwalt sauer auf. Bürgerinitiativen sollten d ...

BI-Obmann Armin Hofreiter vor dem vollen Saal im Gasthaus Neuwirt, in dem die Volksseele kochte.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Bauschuttdeponie in Schwoich: Charmeoffensive ging ins Leere

Schwoicher legen sich weiter gegen die Bauschuttdeponie quer. Als Beweissicherung soll eine Datenbank mit den Blutwerten der Bewohner angelegt werden.

... Baurestmassendeponie. Und die kommt für die Bürgerinitiative (BI) auch ohne Asbest nicht in Frage. Da blieben noch genug andere bedenkliche Stoffe übrig, die abgelagert werden sollen und die Menschen in...

Das Speicherkraftwerk Sellrain-Silz soll mit einem weiteren Speicher im Kühtai ausgebaut werden.Exklusiv
Exklusiv

Erneut Beschwerden gegen das Tiwag-Kraftwerk Sellrain-Silz

Der Alpenverein kritisiert die Ausgleichsmaßnahmen für befürchtete Umwelteingriffe. Auch Neustift und eine Bürgerinitiative gehen ...

... die Bürgerinitiative rund um den Tourismusverband Stubai erheben gegen die neuerliche Genehmigung außerordentliche Revision. „Im zweiten Rechtsgang wurde der Rechtsansicht des...

„Genug verbaut“ bezog sich bei dem Protest im März auf die Feldringer Böden. Gegen den Zusammenschluss von Hochoetz und Kühtai sammelten Liftgegner Unterschriften und demonstrierten vor dem Landhaus.Exklusiv
Exklusiv

Streit um Bürgerbeteiligung, Kritik an Schwarz-Grün

Das Transitforum hält die Neuregelung, wer bei Umweltverfahren mitreden darf, für „zutiefst undemokratisch“. Schwarz-Grün ist sich einig.

Auf dem Areal direkt bei der Autobahnauffahrt Kufstein-Süd wird bereits seit Jahren Schotter gelagert.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Politische Unterstützung gegen Asbest-Deponie in Kufstein

Keine 300 Meter vom Kufsteiner Bezirkskrankenhaus soll, wie berichtet, eine Asbest-Deponie entstehen. In direkter Nachbarschaft befinden sic...

.... Roman Kopetzky von der Bürgerinitiative „Kein Asbest in Kufstein" ortet gesundheitliche Risiken: „Wir wollen, dass unsere Heimat ein gesunder Ort zum Leben ist und bleibt. Die Langzeitfolgen wie zum...

Die Bürgerinitiative beschloss auf der Karrer Alm einstimmig, dass man sich nicht zurücklehnen werde, sondern „das Potenzial von mehr als 17.000 UnterstützerInnen konstruktiv nützen“ wolle.Bezirk Imst
Bezirk Imst

Zusammenschluss Hochoetz-Kühtai: Bürgerinitiative weitet Aktionsfeld aus

Die BI Feldringer Böden will ihre 17.000 Unterstützungserklärungen nutzen und dem „Naturschutz die Bedeutung von öffentlichem Interesse verleihen“.

...Karres – Was tun nach dem Rückzug der Betreiber des Zusammenschlusses Hochoetz-Kühtai? Dieser Frage hatten sich kürzlich die Mitglieder der Bürgerinitiative „Nein zur Zerstörung von Feldringer Böden...

Bezirk Imst
Bezirk Imst

„Beirat Zukunft“: Ein Plädoyer für den Ökotourismus

Nach dem vorläufigen Aus für die Liftehe Hochoetz-Kühtai tagte der „Beirat Zukunft“ zum dritten Mal.

Archivbild.Standort Tirol
Standort Tirol

Guter Start für den „Beirat Zukunft“

Der angekündigte Beteiligungsprozess nach dem Aus der Liftehe Kühtai-Hochoetz hat begonnen.

... des Alpenvereins, Hoteliers sowie die Bürgerinitiative von Gerd Estermann waren geladen. Dieser Beirat mit momentan 25 Mitgliedern wurde nach dem Aus der Liftehe von Kühtai und Hochoetz ins Leben...

Auch bei der jüngsten Stadtteilausschusssitzung war der Protest gegen „Am Bichl 3“ unübersehbar. Innsbruck
Innsbruck

Der Widerstand gegen Wohnprojekt in Igls formiert sich

Igler Bürger haben eine Unterschriftenaktion gegen das umstrittene Wohnbauprojekt „Am Bichl 3“ gestartet. Stadtführung und Agrar Igls zeigen sich weiter gesp ...

... Verkehrserschließung durch das ohnehin verkehrsgeplagte Dorfzentrum sei der Standort völlig ungeeignet. Berthold Schwan von der Bürgerinitiative Igls stößt sich besonders an einer „vergleichenden Alternativenprüfung...

Orten "massiven Angriff auf die Demokratie": v. l. GR Tom Mayer (Liste Fritz), GR Mesut Onay (Alternative Liste Innsbruck), Berthold Schwan (Bürgerinitiativen) und GR Gerald Depaoli (Gerechtes Innsbruck).Innsbruck
Innsbruck

Gegen Stadtrechts-Novelle formiert sich in Innsbruck Widerstand

Ein-Mann-Fraktionen im Innsbrucker Gemeinderat und Bürgerinitiativen laufen Sturm gegen 4-%-Hürde sowie Aus für die Stadtteilausschüsse.

Der Entwurf zum neuen Innsbrucker Stadtrecht sieht eine höhere Barriere für den Einzug in den Gemeinderat vor. Zudem sollen die bestehenden Stadtteilausschüsse abgeschafft und dafür eine neue Form der Petition für Bürger geschaffen werden.Innsbruck
Innsbruck

Änderung des Stadtrechts: Innsbruck plant 4-Prozent-Hürde

Der Entwurf zur Änderung des Stadtrechts erhöht somit die Barriere für Kleinparteien. Eine „Petition neu“ soll eingeführt, dafür die Stadtteilausschüsse abge ...

Das Thema Abtreibung hat eine Bürgerinitiative mit einer Petition neu entfacht.Exklusiv
Exklusiv

Neue Diskussion um späten Schwangerschaftsabbruch

Frauenrechtlerinnen und Gynäkologen sind alarmiert: Mit einer Petition, unterstützt von Regierungspolitikern und Kirchenvertretern, rüttelt eine

... Gefahr“. Die kirchennahe Bürgerinitiative „#fairändern“ hat sechs Forderungen publik gemacht, u. a. die Abschaffung einer Form des späten Schwangerschaftsabbruchs, Einführung von Statistiken...

Am Freitag wurde der Antrag auf Beratung und Abstimmung über Hochoetz-Kühtai im Silzer Gemeinderat eingebracht.Bezirk Imst
Bezirk Imst

Silzer Mandatare erzwingen Abstimmung

Der geplante Skigebietszusammenschluss Hochoetz-Kühtai beschäftigt weiter die Lokalpolitik: In Silz haben am Freitag sieben Gemeinderäte ein...

... Drittel der Gemeinderäte (das Silzer Gemeindeparlament besteht aus 15 Personen). BM Helmut Dablander war am Freitag nicht erreichbar. Unterdessen lässt die Bürgerinitiative in Oetz prüfen, inwiefern der...

Das Land will die Asfinag dazu drängen, mehr in den Lärmschutz in Tirol zu investieren.Landespolitik
Landespolitik

100 Millionen für Lärmschutz von Bund und Asfinag gefordert

Schwarz-Grün verschärft den Kurs in Sachen Lärmschutz und schickt ein Forderungspaket nach Wien. Gemeinden sollen finanziell entlastet werden.

.... nicht vorhanden. Lärm mache krank, ergo sei die Bekämpfung desselben „öffentliches Interesse“. Erst diese Woche machte die Bürgerinitiative „Xund’s Vomp“ ihrem Ärger zum Thema Luft. Kritik, die nun...

Empfangskomitee vor der BH Reutte: Annemarie Gigl, Christine Schneider, Christoph Scheiber, Regina Karlen, Siegfried Kerle und Walter Bachlechner (v. l.).Bezirk Reutte
Bezirk Reutte

Fernpassproblematik: Spezielles Hallo für Diskutanten

Auf der Bezirkshauptmannschaft Reutte trat ein erstmals einberufener Bürgerrat zusammen, um ein parteiunabhängiges Feedback zur Fernpassproblematik zu geben.

... Bürgerinitiative ,Scheiteltunnel – Nein Danke‘“. Dieses teure und gefährliche Projekt müsse endlich fallen, der Bau eines Bahntunnels angegangen werden. Dem stimmte Christoph Scheiber, Planseebetriebsrat und SPÖ...

(Symbolfoto)Bezirk Imst
Bezirk Imst

Geplantes Trainingszentrum in Mieming unter Beschuss

Eine Bürgerinitiative in Mieming macht gegen das geplante Wacker-Fußballcenter mobil. Die Anrainer befürchten verstärkte Lärmentwi ...

... ja von Innsbruck zu uns fahren“, stellt Monika Kofler als eine der drei VertreterInnen der Bürgerinitiative „Naherholungsgebiet statt Trainingszentrum“ klar. Auch werden Beeinträchtigungen durch die...