7 Ergebnisse zu "KUHANGRIFF"

(Symbolfoto)Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Paar bei Tulfein Alm von Kuh attackiert: 58-Jährige verletzt

Eine Kuh stieß einen 56-jährigen Wanderer an, der dadurch auf seine 58-jährige Lebensgefährtin fiel. Beide stürzten einen Abhang hinunter. Die Frau musste mi ...

Rund 180.000 Euro plus 1550 Euro monatlicher Rente soll ein Landwirt nach einem tödlichen Zwischenfall im Pinnistal bezahlen.Tirol
Tirol

Versicherung bis Hunde-Verbot: Viele Fragen vor Kuh-Gipfel

Nach dem Urteil gegen einen Stubaier Bauern sind die Sorgen groß. Die Landespolitik drängt auf eine Versicherungslösung. Zu weiteren Themen, etwa einem Hunde ...

...Innsbruck – Kämpferische Ansagen, verbale Schulterschlüsse und Lippenbekenntnisse dominieren seit dem aufsehenerregenden Urteil nach einem tödlichen Kuhangriff im Pinnistal die öffentliche Debatte...

Symbolfoto.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Tödliche Kuhattacke in Erl war ein Unglück

Wie die Staatsanwaltschaft bestätigte, wurden nach dem Tod einer 70-Jährigen auf einer Almwiese in Erl alle Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingestell ...

Auf dieser Weide ereignete sich am Mittwochnachmittag das schwere Unglück. Tirol
Tirol

Tödliche Kuhattacke in Erl lässt Debatte neu aufkochen

Eine Wanderin wurde am Mittwochnachmittag auf der Kranzhornalm in Erl von mehreren Kühen angegriffen. Sie erlag noch an Ort und Stelle den schweren Verletzun ...

Dieser Hinweistafel schenkten zwei Wanderinnen keine Aufmerksamkeit.Tirol
Tirol

Anzeige nach Kuhangriff: Große Unsicherheit bei Almbauern

Der Anwalt des wegen eines Kuhangriffs verklagten Bauern sieht Vorwürfe als haltlos.

Tirol
Tirol

Nach tödlichem Kuhangriff: Mit Sicherheit auf die Alm

Nach dem tödlichen Angriff einer Kuhherde auf eine Wanderin im Vorjahr kommt jetzt eine Versicherung für Almbauern. Die Infokampagne der Landwirtschaftskamme ...

Tödlicher Angriff im Stubaital
Tödlicher Angriff im Stubaital

Nach Kuh-Attacke in Tirol: Bisher keine Hinweise auf Fahrlässigkeit

Die Staatsanwaltschaft Innsbruck gab bekannt, dass keine Hinweise auf ein strafrechtlich relevantes, fahrlässiges Fehlverhalten gefunden wurden. Die bisher ö ...