104 Ergebnisse zu "Corona-Impfung"

Tirol

Fast alle nahmen Termin wahr: Bisher 41.700 Zweitimpfungen im Bezirk Schwaz

Die Impfaktion im Tiroler Bezirk Schwaz ist am Montagnachmittag kurz vor ihrem Abschluss gestanden. Beinahe alle Eingeladenen nahmen ihren Zweittermin wahr, teilte das Land in einer Aussendung mit.

Plus

Nächste Woche wird über Öffnungsschritte verhandelt

Beim Bund-Länder-Gespräch am 16. April hoffen die Landeshauptleute auf Perspektiven für den Mai. 210.000 Tiroler wurden bisher geimpft.

Plus

Tiroler Impfexperte: „Wenn man es sich aussuchen kann, nicht AstraZeneca“

Der Mikrobiologe und Impfexperte Reinhard Würzner von der Med-Uni Innsbruck meint, Frauen zwischen 20 und 60 Jahren sollten auf einen mRNA-Impfstoff warten.

Plus

TT-Analyse: Her mit den Vorteilen für Genesene und Geimpfte

Man soll mit Absolutismen immer vorsichtig sein, aber der Befund könnte stimmen: Niemand, außer Parteipolitiker, hat mehr Nerven für Politgeplänkel nach mehr als einem Jahr Pandemie.

Corona-Krise

Lieferprobleme bei AstraZeneca: Impfstoff-Mangel mit Sprengkraft

Immer wieder AstraZeneca: Die Lieferung für diese Woche bleibt aus, zugleich deuten Infektionszahlen auf eine leichte Entspannung hin. Sputnik V löst politische Beben in EU-Regierungen aus.

Corona-Krise

Noch viele Fragezeichen trotz Durchimpfung im Bezirk Schwaz

Zwischen Hoffnung und Skepsis schwankt die Stimmung in der „Europäischen Modellregion Schwaz“, wo die zweite Teilimpfung ansteht.

Plus

Kontroverse um Meinungsfreiheit in Milser Dorfzeitung

Ein fraktioneller Beitrag, in dem die Sinnhaftigkeit der Corona-Impfung bezweifelt wird, wurde in der Milser Dorfzeitung nicht abgedruckt. „Zensur“-Vorwürfe einzelner Mandatare weist die Redakteurin scharf zurück.

Plus

Land Tirol vertraut bei Impf-Reihung auf die Bewertung der Ärzte

Ältere und Risikopatienten sollen zuerst geimpft werden. Dennoch sorgt in Einzelfällen für Verwunderung, wer bereits geimpft wurde.

Corona-Impfung

In Jerusalem beginnt das Leben dank Impfung wieder

Die Corona-Impfung macht es möglich: In Jerusalem schlossen sich gestern Hunderte Christen der Karfreitagsprozession durch die Altstadt an.

EU-Impfstoffstreit

„Nicht nur ausgerutscht, sondern schwer gestürzt“: Scharfe Kritik an Kurz

Weil Österreich die EU-Impfstoffverteilung zugunsten der Nachzügler nun nicht mitträgt, schlägt Kanzler Kurz (ÖVP) scharfe Kritik im In- und Ausland entgegen.

Corona-Impfungen

MedUni-Wien-Experte gegen Alleingang bei Sputnik, aber für Reservierung

Der Ankauf des russischen Impfstoffs ist für Markus Zeitlinger, Vorstand der Universitätsklinik für klinische Pharmakologie der MedUni Wien, eine „politische Frage“ und komme in etwa einer Auto-Anschaffung gleich, das (noch) kein Pickerl hat. Einsetzen würde er es ohne EMA-Zulassung nicht.

Corona-Impfung

In Deutschland kein AstraZeneca mehr für Jüngere, Österreich bleibt bei Strategie

In Deutschland wurde beschlossen, dass der Corona-Impfstoff von AstraZeneca – wegen des Blutgerinnsel-Risikos – nur noch bei Über-60-Jährigen ohne Einschränkung eingesetzt werden soll. Österreichs Impfgremium sieht von einem solchen Schritt ab.

Plus

Impfstoff-Nachschub geht auch Tiroler Landärzten zu langsam

Zwischenbilanz der niedergelassenen Ärzte zur Corona-Impfung fällt durchwachsen aus. Viel Improvisation und Kommunikation ist nötig.

Plus

Bisher 20 Genesene und Geimpfte in Tirol noch einmal erkrankt

Es gibt sowohl Geimpfte als auch Genesene in Tirol, die sich ein zweites Mal infiziert haben. Die Med-Uni untersucht die Fälle.

Plus

Gut zu wissen: Wie gut ist der Sputnik-Impfstoff aus Russland?

Für die einen ist er ein hochwertiger Impfstoff mit einer Wirksamkeit von über 90 Prozent, für die anderen nur ein Instrument für politischen Machtgewinn. Wie Experten Sputnik V derzeit sehen und wie seine Chancen stehen, auch in Österreich zum Einsatz zu kommen, lesen Sie hier.

Plus

Leitartikel zu Perspektiven nach der Krise: Vorteile für Corona-Geimpfte?

Noch ist das versprochene Licht am Ende des Tunnels nicht besonders hell – das sollte es aber mit der zunehmenden Zahl an Geimpften nun doch bald werden. Eine Art Zweiklassengesellschaft wird kommen – so oder so.

Corona-Krise

Österreich plant "grünen Pass" für Corona-Getestete schon ab April

Ab 1. Juni soll ein EU-weiter digitaler Impfausweis kommen. Die Bundesregierung will bereits ab April mit einem "grünen Pass" für Corona-Getestete erste Schritte setzen.

Plus

Gut zu wissen: Wo und warum AstraZeneca gestoppt wurde – und wie es nun weitergeht

Berichte über in sehr seltenen Fällen auftretende Blutgerinnsel nach Immunisierungen haben mittlerweile in mehr als 15 europäischen Ländern zur Aussetzung der Corona-Impfungen mit AstraZeneca geführt. Österreich verwendet die Vakzine vorerst weiter. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Causa im Überblick.

Corona-Impfungen

Todesfälle in Italien: Behörden dehnen Ermittlungen zu Impfungen aus

In Süditalien wurde die Sicherstellung der Leiche eines 62-jährigen Polizisten angeordnet, der wenige Stunden nach einer BioNTech/Pfizer-Impfung verstorben ist. Die Justiz ermittelt bereits, ob bei sechs Todesfällen ein Zusammenhang mit AstraZeneca-Immunisierungen bestehen könnte.

Coronavirus

AstraZeneca: Deutschland und Co. setzen Impfungen aus, Österreich impft weiter

Deutschland, Frankreich und Italien setzten am Montag die CoV-Impfung mit dem Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers AstraZeneca aus. Österreichs Gesundheitsminister Anschober fordert ein gesamteuropäisches Vorgehen. Inzwischen sprach sich das Impfgremium in Österreich für eine Fortsetzung der Impfungen mit AstraZeneca aus.