24 Ergebnisse zu "'Bregenzer Festspiele'"

Bregenzer Festspiele

Einmal Wahnsinn mit alles: „Nerone“ in Bregenz

Arrigo Boitos „Nerone“ eröffnete am Mittwochabend die 75. Bregenzer Festspiele.

Bühne

Mahnende Worte zum Start der Bregenzer Festspiele

Bundespräsident Van der Bellen kritisiert in seiner Eröffnungsrede der Bregenzer Festspiele den Umgang mancher Politiker mit der Verfassung.

Vorarlberg

Zum ersten Mal seit seit 1946: Bregenzer Festspiele sagen Saison 2020 ab

Bis zu 250.000 Gäste müssen im Sommer wegen der Corona-Pandemie auf die besondere Atmosphäre des Festivals am See verzichten. Schmerzvoll ist die Absage aber auch für Hotellerie, Gastronomie und Handel im Land.

Vorarlberg

„Don Quichotte“ in Bregenz: Eine Oper von eher trister Gestalt

Jules Massenets „Don Quichotte“ bei den Bregenzer Festspielen. Starke sängerische Leistungen, aber Schwächen bei der Inszenierung und im Dirigat.

Bregenzer Festspiele

Lässt sich „Rigoletto“ erklettern?

Erst das Staunen, dann das Hören – und zuletzt das eigentliche Stück: Giuseppe Verdis „Rigoletto“ als neues Spiel im Zirkus und am See bei den Bregenzer Festspielen.

Bregenzer Festspiele

Van der Bellen: „Werden uns aus unserer Komfortzone bewegen müssen“

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat am Mittwoch mit der Mahnung zu einem sorgsamen Umgang mit politischer Macht und einem Appell hinsichtlich des Klimawandels die 74. Bregenzer Festspiele eröffnet. Die Festgäste spendeten ihm großen Applaus, auch für sein Verhalten nach dem Auftauchen des „Ibiza-Videos“. Den künstlerischen Auftakt des Festivals bildete am Abend die Premiere von „Rigoletto“.

Sommerfestivals

Kultursommer in Österreich: Der Festivalreigen von A bis Z

Von Klassikern wie den Bregenzer Festspielen über Clubkultur wie das Electric Love in Salzburg bis hin zum Popfest in der Hauptstadt: Die Auswahl an Musik- und Kunstveranstaltungen diesen Sommer in Österreich ist groß und bunt.

Bregenzer Festspiele

„Beatrice Cenci“: Eine Rarität, aber keine Entdeckung

Spätrömisches Laster und familiäres Leid: Berthold Goldschmidts „Beatrice Cenci“ eröffnete am Mittwochabend die Bregenzer Festspiele.

Bregenzer Festspiele

“Carmen“ in Bregenz: Lasset die Spiele beginnen

Wo die Psychologie zum Raum wird: Mehr als 90 Prozent aller Karten für die heurige „Carmen“ bei den Bregenzer Festspielen sind bereits gebucht. Das Festival startet am Mittwoch mit der kaum gespielten Oper „Beatrice Cenci“.

Bühne

Bregenzer Festspiele mit „Carmen“ und „Beatrice Cenci“

80 Veranstaltungen stehen von 18. Juli bis 20. August auf der Bregenzer Seebühne auf dem Programm. Für „Carmen“ sind bereits 80 Prozent der Tickets verkauft.

Bregenzer Festspiele

Borboudakis bis Berlioz: Wiener Symphoniker spielen groß auf

Mit einer Mischung aus konzertanter Romantik und zeitgenössischen Sphärenklängen zeigten die Symphoniker unter der Leitung von Enrique Mazzola, wie viel Abwechslung das Programm der Bregenzer Festspiele dieses Jahr bietet.

Bühne

Göttlicher Blick auf unsere Welt

Die Bregenzer Festspiele zeigen im Festspielhaus eine eindrucksvolle Produktion von Gioacchino Rossinis tragisch-sakraler Oper „Mosè in Egitto“.

Bregenzer Festspiele

Die Liebe im Bodensee ertränkt

7000 Menschen unter Regenponchos erlebten Mittwochnacht bei den Bregenzer Festspielen die Premiere einer beachtenswerten Aufführung von Georges Bizets Oper „Carmen“.

Bregenzer Festspiele

Handarbeit am Bodensee

Bregenz – Die Bregenzer Festspiele haben am Freitag einen Teil des Geheimnisses der Kulisse von „Carmen“, der Seebühnenaufführung in den kom...

Bregenzer Festspiele

Der aggressiv verletzte Prinz

Bei den Bregenzer Festspielen ist heuer Franco Faccios und Arrigo Boitos romantische Opernsicht auf Shakespeares „Hamlet“ zu entdecken.

Bregenzer Festspiele

Vexierspielchen und Glitzerorgien

Stefan Herheim inszeniert Jacques Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ bei den Bregenzer Festspielen: ziemlich viel Bombast um eine ziemlich leere Mitte.

Bregenzer Festspiele

Der blutige Zahn in der Thai-Suppe

Bregenzer Festspiele zeigen als österreichische Erstaufführung in der Werkstattbühne „Der goldene Drache“ von Péter Eötvös.

Bregenzer Festspiele

Turandot in Bregenz: Eine Oper, keine Stuntshow

Die Bregenzer Festspiele verzeichnen mit Paolo Carignanis und Marco Arturo Marellis „Turandot“ den ersten Erfolg der Ära Sobotka auf der Seebühne.

Plus

Bregenzer Festspiele: Wellenbewegungen am Bodensee

Heute Mittwoch eröffnet Elisabeth Sobotka ihre ersten Bregenzer Festspiele. Die TT sprach mit der gebürtigen Wienerin über den Seebühnen-Erfolgsdruck, eine anstehende Thomas-Larcher-Oper und die Magie des Sees.

Bühne

Tristesse in der Endlosschleife

Szenisch fein gewürzt, doch musikalisch kein großer Wurf: HK Grubers „Geschichten aus dem Wiener Wald“ nach Ödön von Horváth bei den Bregenzer Festspielen uraufgeführt.