11 Ergebnisse zu "Bitcoin"

Zuckerberg

Briefbombenserie in den Niederlanden, Erpresser will Bitcoin

Bereits im Jänner waren bei sieben weiteren niederländischen Firmen in drei Städten ähnliche mit Sprengstoff präparierte Briefe eingegangen.

Innsbruck

Innsbrucker fiel am Telefon auf Trickbetrüger herein

Ein Anrufer erklärte einem 52-jährigen Innsbrucker, er habe bei einem Gewinnspiel 47.000 Euro gewonnen. Das Opfer überwies daraufhin 1500 Euro für angebliche Notarkosten.

Tirol

49-Jähriger verlor Tausende Euro an vermeintliche Bitcoin Handelsagentur

Für die Auszahlung seines Gewinns sollte der Mann zweimal eine Sicherheitszahlung leisten. Das Geld bekam er jedoch nie zu Gesicht.

Kryptowährungen

Betrügerische Plattformen: AK warnt vor Krypto-Abzocke

Immer wieder sitzen Konsumenten betrügerischen Krypto-Plattformen auf. Statt versprochener Gewinne wartet Abzocke.

Bitcoin und Co.

Experte für Krptowährungen: „Technologie ist gekommen, um zu bleiben“

Florian Wimmer ist Experte für Kryptowährungen und setzt Hoffnungen auf die Pläne der neuen Regierung.

Exklusiv

Coins aus dem Cyberspace: Durchblick im Dickicht der Kryptowährungen

Kryptowährungen sind auf den ersten Blick eine schwer durchschaubare Materie. Doch immer mehr Menschen wollen wissen, was es mit dem virtuellen Geld auf sich hat.

Kryptowährung

Bitcoin kletterte wieder deutlich über 10.000 US-Dollar

Die älteste Kryptowährung stieg am Dienstag bis auf 10.383 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit etwa fünf Monaten.

Bezirk Kufstein

Tiroler verlor mehr als 10.000 Euro an Bitcoin-Betrüger

Mit der Aussicht auf einen umso höheren Gewinn überredeten die Betrüger einen 52-Jährigen immer wieder zu Zahlungen. Er investierte Tausende Euro, erhielt jedoch nur einen "Gewinn" von 100 Euro.

Bezirk Kitzbühel

61-Jährige über Trading-Plattform um mehr als 10.000 Euro gebracht

Die Frau glaubte in Bitcoin zu investieren. Als sie den Betrug bemerkte, geriet sie noch an eine weitere dubiose Firma.

Finanzmarktaufsicht

FMA will auch im Netz vor Anlagebetrügern warnen

Auf viel besuchten Seiten im Internet würden zahllose Spots zugeschaltet, mit "wahnsinnigen" Anlageversprechen in Kryptowährungen oder Gold.

Kryptowährungen

Kurs des Bitcoin wieder über 10.000 Dollar gesprungen

Analysten zufolge sollen die "Schürfer" der Währung bald nur noch die Hälfte dessen bekommen, was sie derzeit mit der Schaffung der Digitalwährung verdienen. Daher wird schon seit längerem ein Kursanstieg vorhergesagt.