Entgeltliche Einschaltung

32 Ergebnisse zu "Rüstungsindustrie"

Außenpolitik andere Staaten

Kiew: Russische Soldaten im Mariupoler Stahlwerk

Feuer über dem Mariupoler Stahlwerk

Bericht

Weltweite Militärausgaben erstmals über zwei Billiarden Dollar

Laut Bericht des Stockholmer Friedensforschungsinstituts (SIPRI) geben die USA mit Jahresausgaben von 801 Milliarden Dollar nach wie vor das Meiste für Streitkräfte und Rüstung aus. An zweiter Stelle steht China.

Deutschland

Regierung Merkel brach kurz vor Ablösung Rüstungsexport-Rekord

Auf den letzten Drücker wurden noch einmal milliardenschwere Geschäfte besiegelt. Die Nummer eins unter den Empfängerländern ist mit großem Abstand Ägypten, das wegen Menschenrechtsverletzungen und seiner Verwicklung in die Konflikte im Jemen und in Libyen in der Kritik steht.

Waffendeals

Deutsche Rüstungsexporte in Milliardenhöhe in Krisenregion Nahost

2020 lieferten deutsche Firmen Kriegsgerät im Milliardenwert für Länder, die in Konflikte im Jemen oder Libyen verwickelt sind.

Rüstungsindustrie

Ungarn kauft Munitionsproduktion von Hirtenberger

Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Das Eigentümerrecht soll die „HDT Verteidigungs-Industrie“ (HDT Vedelmi Ipari Kft.) ausüben.

Waffenhandel

Die Hälfte aller US-Waffenexporte landet im Nahen Osten

Die USA festigen ihre Position als weltgrößter Lieferer von Kampfjets, Marschflugkörpern und anderem Rüstungsgut. Deutschland mischt trotz weniger Ausfuhrgenehmigungen weiter vorne mit.

Exporte

Deutsche Rüstungsgüter für 254 Millionen Euro an Saudi-Arabien

Die Zahlen sind brisant, weil im Koalitionsvertrag von Union und SPD ein Exportstopp für alle Länder festgeschrieben ist, die „unmittelbar“ am Jemen-Krieg beteiligt sind.

Rüstungsindustrie

US-Luftwaffe treibt mit Lockheed Ausbau von GPS-System voran

Der Auftrag hat ein Volumen von bis zu 7,2 Milliarden Dollar (6,16 Mrd. Euro). Lockheed hatte die Produktion der GPS-Satelliten 2008 von Boeing übernommen.

Waffen

Keine Einigung im Ringen um Umgang mit Killerrobotern

Es geht darum, ob Herstellung und Einsatz von autonomen Waffen durch einen international verbindlichen Vertrag geregelt werden müssen. Die USA und andere Länder mit großer Rüstungsindustrie sind dagegen.

Europa

Problemflieger A400M belastet Airbus-Gewinn mit Milliardensumme

Europas Luftfahrtriese kann seinen Jahresgewinn fast verdreifachen. Doch der Militärtransporter A400M bereitet weiter Kopfschmerzen - und neue Triebwerksprobleme bei manchen Mittelstreckenjets sorgen für Unsicherheit.

Rüstungsindustrie

Rüstungsfirmen verkaufen erstmals wieder mehr Waffen

In Zeiten politischer Spannungen mit vielen militärischen Konflikten werden auf der Welt wieder mehr Waffen verkauft.

Plus

Wie die EU-Partner aufrüsten wollen

Unter dem Titel Pesco könnten in Zukunft neue europäische Waffensysteme entstehen. Vorerst aber sollen kleinere Projekte die militärische Zusammenarbeit in Europa verbessern.

Innenpolitik

Eurofighter: EADS gab 41 Millionen Euro für Lobbyisten aus

Die Gelder flossen an acht Personen bzw. ihre Unternehmen.

Innenpolitik

Eurofighter-Kauf: EADS sponserte Bundesheer-Veranstaltungen

Wie das Nachrichtenmagazin profil berichtet, soll EADS mehr als einmal Zahlungen geleistet haben.

Innenpolitik

Airbus kritisiert U-Ausschuss, Doskozil verteidigt Eurofighter-Klage

Konzern-Chef Rainer Ohler bezeichnete den geplanten U-Ausschuss als reines „kostspieliges Polit-Theater“.

Rüstungsindustrie

Steyr-Deal: Tschechien will nun doch fast 200 Panzerwagen kaufen

Der sogenannte Steyr-Deal war vor allem von einem Korruptionsskandal überschattet.

Weltpolitik

Deutschland ist drittgrößter Waffenexporteur hinter USA und Russland

Patrouillenboote für Saudi-Arabien, Kampfpanzer für Katar, eine Fregatte für Algerien - auf der Liste deutscher Rüstungsexporte finden sich einige umstrittene Lieferungen. Die USA, Kanada, Frankreich und Großbritannien liefern noch mehr an die Araber.

Unfall

Explosion in bulgarischem Rüstungswerk: Zwei Tote

Die Explosion, gefolgt von einem Brand, ereignete sich in dem größten Rüstungs- und Munitionswerk des Landes, Arsenal.

Waffenhandel

Granatenexport: Pilz sieht bei Ministerien illegalen Waffenhandel

Im Sommer 2015 wurde der Export von 150.000 Splittergranaten in die Vereinigen Arabischen Emirate erlaubt. Peter Pilz wirft den zuständigen Ministerien illegalen Waffenhandel vor, da die Emirate zu dem Zeitpunkt bereits Teil der Militärkoalition waren, die im Jemen intervenierte.

Drogen

Kokain mit Rüstungsmaterial in die Schweiz geschmuggelt

In einem Container mit Rüstungsmaterial der Armee Chiles ist in der Schweiz eine Kokainladung entdeckt worden. Der chilenische Verteidigungs...