9 Ergebnisse zu "Schülerunion"

Österreich

Neue Bundesschulsprecherin will Politische Bildung und Medienkunde

Die neu gewählte Bundesschulsprecherin Jennifer Uzodike erklräte bei ihrer ersten Presskonferenz auch, es müsse bei der Neuen Oberstufe (NOST) Änderungen geben.

Landespolitik

Schüler fordern echte politische Bildung ein

Von Christoph Mair...

Bildung

Modulare Oberstufe: Schüler wünschen sich freie Fächerwahl

Laut einer Umfrage der Bundesschülervertertung sprechen sich 92 Prozent für eine Modulare Oberstufe aus. Gleichzeitig ortet die BSV „gravierende Missstände“ bei der Information über die Modulare Oberstufe.

THEMA BILDUNG

Koalition: SPÖ und ÖVP wollen Volksschullehrer im Kindergarten

Bei der heutigen dritten Sitzung der Untergruppe „Bildung“ von ÖVP und SPÖ wird über neue pädagogische Maßnahmen diskutiert. Auch soll erneut das Thema Gesamtschule diskutiert werden, Kompromisse stehen zwar im Raum, einig sei man sich aber noch nicht. Es hagelt Kritik seitens verschiedenster Fraktionen.

Gesellschaft

Eltern vermissen Weitblick, Schülerunion ist zufrieden

Innsbruck – Die Tiroler Elternvertreter sehen in dem Entwurf „ein Nebeneinander von sinnvollen Maßnahmen und pädagogischen Rückschritten“, a...

Österreichweite Initiative

Auch Schülerunion Tirol pocht auf Politische Bildung als Pflichtfach

Mit der Kampagne „Demokratieführerschein jetzt!“ macht die Schülerunion Vorarlberg derzeit für die Einführung eines Pflichtfachs „Politische Bildung“ ab der 7. Schulstufe mobil. Die Obfrau der Tiroler Schülerunion, Tamara Stocker, schließt sich dieser Forderung vollinhaltlich an.

Österreich

Schüler gegen generelles Handyverbot an Österreichs Schulen

Laut dem noch amtierenden Bundesschulsprecher Harald Zierfuß würde man mit einem Verbannen der Handys die Digitalisierung stoppen und die Augen davor verschließen.

Wien

Eskalation an HTL: Faßmann weiterhin für „Double Check“ bei Schulausschluss

Schüler und Lehrervertreter fordern die Option, einen Ausschluss von Schülern direkt am Schulstandort beschließen zu dürfen. Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) hält es für sinnvoller, weiterhin eine zweite Stelle einzubinden.

Innenpolitik

Trendumkehr zu Lasten der Schüler

Wien – Die von Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) angekündigte Einsparung von 57 Mio. Euro für 2014 sorgt weiter für Unmut....