595 Ergebnisse zu "Forschung"

Forschung

Tiroler Forscher leitet Tiefsee-Expedition vor Japan

Das Team rund um den Innsbrucker Erdbebenforscher Michael Strasser erwartet Erkenntnisse zu Beben wie Tohoku-oki, das 2011 Tsunami und Atomkatastrophe verursachte. Das Forschungsschiff soll im April in See stechen.

FFG

Staatliche Forschungsförderung im Vorjahr mit „Antragsflut“ konfrontiert

Die Zahl der Förderansuchen im Bereich der wirtschaftsnahen Forschung stieg im vergangenen Jahr um 40 Prozent, erklärten die Ministerinnen Gewessler (Klima/Grüne) und Schramböck (Wirtschaft/ÖVP) bei einer Pressekonferenz. Insgesamt wurden 572 Mio. Euro ausbezahlt.

Coronavirus

Coronavirus vermehrt sich besonders in kühlen Atemwegen

Das Coronavirus Sars-CoV-2 und der Sars-Erreger von 2002, Sars-CoV, unterscheiden sich trotz genetischer Ähnlichkeit stark hinsichtlich Infektiösität und Krankheitsverlauf. Forscher haben dafür jetzt eine mögliche Erklärung gefunden.

Studie

Fitte Schüler weisen laut Studie bessere Mathe- und Grammatik-Noten auf

Genfer Forscher gingen der Frage nach, ob körperliche Fitness tatsächlich auch mit den schulischen Leistungen der Kinder zusammenhängen.

Tirol

An Klinik Innsbruck gelang neuartige Behandlung von Lungenembolie

Innsbrucker Medizinern ist es gelungen, eine neue Behandlung bei schweren Formen von Lungenembolie zu finden. Normalerweise werden diese mit Medikamenten behandelt. Diese schlagen nicht immer an. Nun gibt es eine Alternative zur aufwändigen Operation: Ein Absaugen durch einen Schlauch.

Forschung

Neue Studie: Spitzenweine bleiben auch im All spitze

Galaktische Gaumenfreuden: 14 Monate wurden Weinflaschen auf der Internationalen Raumstation (ISS) gelagert und anschließend verkostet. Der Wein schmecke nach wie vor großartig, wenn auch etwas blumiger.

Plus

Komplexitätsforscher zu Corona: „Lage entwickelt sich höchst unterschiedlich“

Steigende Corona-Zahlen bereiten einigen Wissenschaftern Sorge – der Komplexitätsforscher Peter Klimek erklärt, warum rund um Ostern eher ein Lockdown anstelle von Lockerungen gut wäre.

Studie

„Was sich liebt, das neckt sich“: Verspielte Paare sind glücklicher

Die Rolle von Verspieltheit für das Liebesleben hat eine deutsch-amerikanische Studie untersucht. Die Schlüsse der Forscher sind relativ eindeutig – und gehen allesamt in eine positive Richtung.

Forschung

BBT-Daten sollen in Zukunft im Raum Innsbruck vor Hochwasser warnen

Die Untersuchungen über unterirdische Wasserabflüsse, die beim Tunnelbau notwendig waren, sollen bei großen Niederschlägen die Auswirkungen auf die Pegelstände von Inn und Sill frühzeitig erkennbar machen.

Entgeltliche Einschaltung

UMIT-Tirol-Rektorin Ückert: Forschung und Lehre klar positionieren

Die thematischen Säulen bilden Gesundheit und Technik – innovative digitale Lehrformen werden entwickelt.

Impfstoffe

Austro-Forscher in USA entwickeln Ein-Dollar-Vakzin gegen Corona

Österreichische Forscher haben in New York einen Corona-Impfstoff entwickelt, zu dem auch Staaten mit niedrigem Einkommen Zugang haben können. Mit der Vektor-Vakzine möchte das Team „eine Lücke füllen".

Raumfahrt

Russland und China wollen Mondstation errichten

Russland und China wollen sich nach russischen Angaben für den Bau einer Mondstation zusammentun. Beide Staaten hätten dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos am Dienstag mit.

Weltall

Astronomen entdeckten fernstes Radio-Leuchtfeuer im frühen Universum

Der Quasar stammt aus einer Zeit, in der das Universum gerade einmal 780 Millionen Jahre alt war, und ermöglicht so einen Blick in seine Frühzeit. P172+18 ist das am weitesten entfernte bisher entdeckte radiohelle Leuchtfeuer.

Luft- und Raumfahrttechnik

33 Minuten für 6,5 Meter: Mars-Rover fuhr erstmals über Roten Planet

Der Mars-Rover hat seine erste Fahrt auf dem Mars hinter sich gebracht: Für eine Strecke von 6, 5 Metern brauchte er 33 Minuten. Beim Durchführen wissenschaftlicher Experimente soll das Mars-Fahrzeug künftig Strecken von etwa 200 Meter fahren.

Plus

Gut zu wissen: So arbeiten Österreichs „Mutationsjäger"

In einem Verbund um die AGES analysieren heimische Forscher Verdachtsfälle auf Coronavirus-Mutationen. Aber wie läuft eine solche Sequenzierung überhaupt ab? Und welche Schlüsse ziehen die Wissenschaftler aus der aktuellen Entwicklung? Ein Überblick.

Wissenschaft

Vegane Ernährung könnte sich laut Studie negativ auf Knochen auswirken

Laut einer Studie könnte sich der komplette Verzicht auf Nahrungsmittel tierischen Ursprungs negativ auf die Knochengesundheit auswirken.

Corona-Krise

Viel Dynamik bei Mutationen, Experte warnt aber vor "Alarmismus"

Das Coronavirus mutiert immer weiter in unterschiedliche Varianten. Was diese genau bewirken, sei aber schwer abzuschätzen, erklärt ein Experte. Vorsicht sei angebracht, aber kein "Alarmismus".

Tirol

Brenner Basistunnel könnte als Energieversorger für Innsbruck dienen

Der Brennerbasistunnel wird noch gebaut – und das wird noch eine Weile so bleiben. Indes beschäftigen sich Forscher damit, wie der Tunnel auch anderweitig genützt werden kann: Zur Gewinnung von Erdwärme für die Stadt Innsbruck.

Bezirk Schwaz

Pumpsysteme auf dem Prüfstand: Land erforscht das Zillertaler Grundwasser

Wie sinnvoll ist das Heizen und Kühlen mittels Grundwasserpump­systemen im mittleren Zillertal? Antworten darauf sollen Grundwasser­schichtenpläne geben, die das Land Tirol bis Anfang nächsten Jahres erstelle­n will.

Mikroplastik

Leben im Müll: Neue Artenvielfalt im Plastikabfall der Tiefsee

Forscher haben Plastikmüll in einem Tiefseegraben im Südchinesischen Meer mit Hilfe eines bemannten Tauchboots untersucht. Sie fanden 49 Arten, die offensichtlich auf und in den Lebensmittelverpackungen, Sackerln oder Flaschen lebten.