19 Ergebnisse zu "Soziologie"

Plus

„Genderzid“: Einfach nur das falsche Geschlecht

Nicht nur in asiatischen Ländern wie Indien und China werden Mädchen seit mehreren Jahren gezielt abgetrieben. Der „Genderzid“ macht sich auch in Europa breit.

Studie

Intimität, Sexualität und Solidarität: Alles neu in der Liebe im Lockdown II?

Um besser zu verstehen, wie sich die Kontaktbeschränkungen auf Partnerschaften, Intimität, Sexualität, familiäre und berufliche Beziehungen etc., hat die Sigmund-Freud-Universität in Wien eine Befragung für die Zeit im Lockdown II initiiert.

Corona-Krise

Tiroler Soziologe: Fokus auf Risikogruppe fördert Ausgrenzung von Älteren

Der Aufruf, besonders gefährdete Menschen zu schützen, hat laut dem Soziologen Bernhard Weicht (Uni Innsbruck) die Abgrenzung zwischen alten, pflegebedürftigen oder kranken Menschen und dem Ideal der Jungen, Aktiven, Unabhängigen weiter verschärft.

Coronavirus

"Wen umarme ich, wen nicht?": Beziehungen werden sich verändern

Weg vom Globalen, hin zum Lokalen: Ein Wiener Soziologe beobachtet angesichts der weltweiten Krise einen zunehmend kritischen Blick auf die Globalisierung und eine Rückbesinnung auf den lokalen Rahmen.

Plus

Bildungsreihe: Wo sich die Einsamkeit gut versteckt

Die Zahl der allein lebenden Menschen hat sich dramatisch erhöht. Eine Bildungsreihe widmet sich der „Epidemie Einsamkeit“, die längst nicht mehr nur Städte betrifft, und ihren schwerwiegenden Folgen.

Beziehung

Junge Paare trennen sich bei beruflichem Misserfolg des Mannes öfter

Wenn Männer einen holprigen Start ins Berufsleben haben, erhöht sich auch die Gefahr, dass die private Beziehung scheitert. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie.

Studie

Wertigkeitswandel: Freizeit ist Österreichern heute wichtiger als Arbeit

Die Wertigkeit von Arbeit und Freizeit wandelt sich: Nur noch 63 Prozent der Österreicher stuft Arbeit als wichtig oder sehr wichtig ein. Vor 30 Jahren waren es noch 86 Prozent.

Plus

Uni Innsbruck verspricht: „Keine weiteren Zugangsbeschränkungen“

An den Unis in Graz und Wien gibt es nächstes Studienjahr neue Aufnahmetests. In Innsbruck geht man in die andere Richtung, man will mehr Studenten zulassen.

Gleichberechtigung

Lizenz zum Tragen: James Bond und die Tragetuch-Debatte

Ein britischer Moderator macht sich über James-Bond-Darsteller Daniel Craig lustig, weil der sein Baby im Tragetuch trägt — und die Reaktionen überschlagen sich. Die Debatte zeigt vor allem eins: Der Weg zur Gleichberechtigung ist noch weit.

Österreich

Bauernsterben und neues Frauenbild: Studie widmet sich Bauernleben

Die Universität Graz untersuchte, wie Bauern in Zeiten des „Bauernsterbens“ leben. Vor allem das Frauenbild befindet sich stark im Wandel.

Wissen

Wasserreservoirs als mögliche Erklärung für Maya-Niedergang

Eine neue österreichische Studie der TU-Wien verdeutlicht den Zusammenhang von Technisierung und Bevölkerungszuwachs bzw. -schwund anhand der Hochkultur der Maya.

Wissen

Nudging: Der Trick der sanften Lenkung

Mit kleinen Psychotricks wollen Behörden und Regierungen die Menschen zu einem vernünftigen Handeln verleiten. Und es funktioniert – besser als Verbote.

Gesund altern

So jung ist das alte Tirol

Die heutigen 70-Jährigen sind die 50-Jährigen von gestern: Das zeigt nicht nur die Seniorenmesse SENaktiv, die derzeit in Innsbruck stattfindet. Doch wie jung sind Tirols Ältere? Und was bedeutet eine alternde Gesellschaft?

Verhaltensforscher

Neidisch auf den eigenen Hund: Kurt Kotrschal im Interview

Für den Verhaltensforscher Kurt Kotrschal sind Hunde nicht nur treue Begleiter, sondern quasi „Arbeitskollegen“. In seinem neuen Buch erklärt der Wiener, warum wir ohne Hunde nicht nur einsamer und ungesünder wären, sondern sich unsere ganze Gesellschaft anders entwickelt hätte.

1925-2016

„Alternsforscher der Nation“ Leopold Rosenmayr verstorben

Der Soziologe verstarb am Freitag im Alter von 91 Jahren.

Überalterung

Das Altsein wird fast nur noch problematisiert

Der Soziologe Bernhard Weicht fordert, sich von den Katastrophenszenarien der Überalterung zu lösen.

Tirol

EU-Förderpreis für Soziologin der Uni Innsbruck

Kristina Stoeckl will mit „Starting Grant“ des Europäischen Forschungsrats eine post-säkulare Konflikttheorie entwickeln.

Nachfrage steigt

Privater Waffenkauf explodiert in Tirol

Die Tiroler Waffenhändler registrieren seit einigen Wochen eine enorm gestiegene Nachfrage. Die Kunden hätten auf Grund der sozialen Veränderungen Ängste. Für Soziologen ist das kein neues Phänomen.

Studie

Verhalten von kleinen Affen gleicht dem von Menschenkindern

Forscher haben festgestellt, dass Zwergschimpansen ihre Artgenossen nach schlechten Erfahrungen trösten.