8 Ergebnisse zu "Blumen"

Innsbruck-Land

„Scharnitzer Mischung“ treibt neue Blüten: Absam setzt Initiative

Rund 86 % des Absamer Gemeindegebiets liegen im Naturpark Karwendel. Vor inzwischen zehn Jahren hat die Gemeinde den viel frequentierten Eingang ins Halltal komplett neu gestaltet, nun setzt man (im buchstäblichen Sinn) eine weitere kleine Initiative.

Plus

Die Blumenwiese, ein Paradies für Tiere: Experte Ploberger gibt Tipps

Sie sind der Inbegriff für eine intakte, unberührte Natur – die Blumenwiesen. Immer mehr Gartenfans träumen von dieser Blütenoase, denn einmal angelegt, muss man sie nur noch ein- bis zweimal pro Jahr mähen. Passen Boden und Pflanzen, dann wird die Pracht von Jahr zu Jahr schöner. Tipps vom TV-Gartenexperten Karl Ploberger.

Familie

Muttertag: Österreicher geben im Schnitt 46 Euro aus

Welch Überraschung: Die beliebtesten Geschenke sind Blumen, Süßigkeiten und Parfums. Frauen und Männer sind ähnlich spendabel.

Plus

Gut zu wissen: So bleiben Tulpen in der Vase länger schön

Es ist leider nicht damit getan, Schnittblumen einfach in frisches Wasser zu stellen. Um den farbenfrohen Frühling im Haus länger am Blühen zu halten, verraten wir am heutigen Tag der Zimmerpflanze ein paar Tricks dazu.

Plus

Das Inntal summt jetzt in Privatgärten

Heimische Blühflächen-Inseln laden Bienen und andere Insektenarten zum artenreichen „Inselhüpfen“.

Natur

Seltene Mondblume in Cambridge aufgeblüht

Per Livestream haben Menschen in aller Welt das Aufblühen einer seltenen Pflanze im botanischen Garten der britischen Universität Cambridge beobachtet. Die „Selenicereus wittii“, auch Mondblume genannt, blühte am Samstagnachmittag überraschend für einige Stunden auf.

Bezirk Schwaz

Wildblumen in Vomp als Gabentisch für Insekten

Vomper Gärtner hat sich auf heimische Wildblumen spezialisiert: Sie blühen Jahrzehnte ohne Extra-Bewässerung und sind Teil eines Projektes mit Gemeinden.

Plus

Asiatische Blütenpracht: Tipps vom Garten-Profi, wie sie lange blüht

Rhododendren und Azaleen – eine Blütenpracht, die begeistert. So begeistert, dass sich Sammler manchmal gerne als „Rhodoholiker“ bezeichnen. Bis in den Juni hinein erfreuen diese Gehölze. Tipps von Garten-Profi Karl Ploberger.