Entgeltliche Einschaltung

107 Ergebnisse zu "Swarovski"

Plus

Gräben im Swarovski-Clan: Familienzweig pocht auf Schadenersatz

Nach dem Debakel um den Swarovski-Umbau behält sich der siegreiche Familienzweig Schadenersatz vor und hat auch Beiratsmitglieder im Visier

Plus

Jobangebot für gekündigte IT-Kräfte bei Swarovski

Accenture will nach dem Kauf des Allgemeinen Rechenzentrums expandieren – und in Tirol den Personalstand langfristig von gut 400 auf bis zu 1000 Mitarbeiter erhöhen.

Plus

Aufregung in Wattens: Swarovski streicht bis zu 80 IT-Jobs

Die Betriebsratschefin kritisiert den Jobabbau im sensiblen IT-Bereich und „Willkür“ bei Personalentscheidungen. Sie verlangt den Rotstift an der Konzernspitze.

Plus

Swarovski-Urteil hallt nach, Betriebsrat in Wattens schöpft Hoffnung

Swarovski-Betriebsrat erwartet nach dem Schieds-Urteil turbulente Zeiten, schöpft aber „wieder mehr Hoffnung“ für den Standort Wattens,

Plus

TT-Analyse: Arger Bauchfleck für den Swarovski-Umbau

Klarer konnte ein Urteil des im völlig ausgeuferten Machtkampf innerhalb des Swarovski-Familienclans angerufenen Schiedsgerichts gar nicht ausfallen: Die gegen den erbitterten Widerstand eines Teils der Gesellschafter durchgeboxte Strukturreform war demnach rechtswidrig und muss nun offenbar rückabgewickelt werden.

Plus

Kristall-Beben nach dem Urteil: Ruf nach Rücktritten bei Swarovski

Die vor zwei Jahren durchgeboxte Strukturreform beim Kristallkonzern war laut Schiedsgericht rechtswidrig, sagt der siegreiche Stamm um Christoph Swarovski. Er attackiert die Verantwortlichen der Misere und fordert deren Rückzug.

Kristallkonzern

Knalleffekt bei Swarovski: Strukturreform rechtswidrig, Rückabwicklung nötig

Nach turbulenten Jahren und Streitigkeiten unter den Gesellschaftern rund um den Konzernumbau bei Swarovski hat ein Schiedsgericht nun eine Entscheidung gefällt. Demnach ist die Strukturreform rechtswidrig. Die "Opposition" rund um IV-Präsident Swarovski und Familie Manfred bekam recht.

Plus

Kristallwelten-Chef Isser bei „Tirol Live“: „Gast will gutes Gefühl beim Reisen“

Geschäftsführer Stefan Isser will in den Swarovski Kristallwelten Gäste weiter „auf Zeit verzaubern“.

Plus

Red Bull top, Swarovski verliert stark: Das sind Österreichs wertvollste Marken

Red Bull ist weiterhin mit großem Abstand die wertvollste heimische Marke, gefolgt von Novomatic und Spar. Einen weiteren Rückschlag gab es hingegen für Swarovski.

Kristallkonzern

Swarovski bekommt ersten „externen“ CEO in der Unternehmensgeschichte

Der gebürtige Libanese Alexis Nasard wird neuer Chef des Kristallkonzerns und der erste in der 127-jährigen Firmengeschichte, der nicht aus dem Swarovski-Clan stammt. 30 Mio. Euro sollen in Wattens investiert werden.

Wattens

James Turrell in den Kristallwelten: Nichts glitzert, alles scheint

Mit James Turrell gelingt den Wattener Kristallwelten ein Coup. In „Umbra“ löst das Licht den Kristall ab.

Plus

Dreier-Vorstand übernimmt: Führungswechsel bei Swarovski Optik

Nach 16 Jahren und einem Rekordjahr wechselt Carina Schiestl-Swarovski in den Beirat. Ein Dreier-Vorstand übernimmt die Leitung.

Plus

Swarovski legt Bauprojekt am Schwazer Minkushügel auf Eis

Erfolg für Landesumweltanwalt: Naturdenkmal Minkushügel wird nicht gerodet und verbaut.

Plus

Swarovski legt Geschäft in Russland auf Eis, Unterstützung für Mitarbeiter

Als Folge des russischen Angriffskrieges in der Ukraine ziehen sich immer mehr Unternehmen aus Russland zurück. Auch der Wattener Kristallkonzern Swarovski legt das Russland-Geschäft auf Eis.

GR-Wahlen 2022

Oberbeirsteiner will Wattens als „Bildungshub“ etablieren

Die Corona-Pandemie hat dem Wattener Leitbetrieb Swarovski massiv zugesetzt. Doch nach zwei turbulenten Jahren zeigt sich Bürgermeister Thomas Oberbeirsteiner ("Für Wattens") wieder optimistisch.

Plus

Polit-Kontroverse in Wattens: Zwist um GmbH-Gründung

Die Tochter der „Destination Wattens“ sei ohne Zustimmung des Gemeinderats gegründet worden, kritisiert GR Schmied. Der Bürgermeister will zeitnah den Gemeindevorstand befassen.

Industrie

Neujahrsbotschaft: Tiroler Industrie rüffelt Bund und Land

Taten statt Lippenbekenntnissen fordert Tirols Industriellen-Präsident Christoph Swarovski.

Standort Tirol

Wechsel an Tyrolit-Spitze: Christoph Swarovski geht, Friess neuer CEO

Beim Schleiftechnologieunternehmen Tyrolit KG mit Sitz in Schwaz steht im kommenden Jahr ein Wechsel an der Spitze des Unternehmens an. Christoph Swarovski wird den CEO-Posten an Thomas Friess übergeben.

Plus

Nadja Swarovski verlässt nach 26 Jahren den Kristallkonzern

Nadja Swarovski, viele Jahre lang Mitglied des Führungsgremiums (Executive Board) des Kristallimperiums, wird nach 26 Jahren im Unternehmen den Glitzerkonzern Ende des Jahres verlassen.

Weihnachten

Swarovski schmückt Mailand mit „Kristalltanne"

Mit 36.000 Lichtern und 10.000 Kristallfiguren ist die Weihnachtsattraktion der berühmten glasüberdachten Galleria geschmückt.