Entgeltliche Einschaltung

9 Ergebnisse zu "Inserate"

ÖVP-Ermittlungen

Mitarbeiterdaten: Kanzleramt kommt WKStA-Anordnung vorerst nicht nach

Der vom Kanzleramt beigezogene Anwalt Wolfgang Peschorn findet die Sicherstellungs-Anordnung nicht erfüllbar, weil zu unbestimmt. Die WKStA prüfe nun vorerst einmal, wie weiter vorgegangen wird.

Inseraten-Affäre

Finanzminister Brunner an Ländle: „Kein gutes Bild“

„Es ist kein gutes Bild, das der Wirtschaftsbund Vorarlberg in den letzten Wochen und Monaten abgegeben hat. Das muss ich auch als Mitglied des Wirtschaftsbundes offen sagen. Die Optik ist eine katastrophale“, erklärt Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP).

Studie

45 Millionen Euro ohne klaren Plan: Studie beleuchtet Regierungsinserate

Studie zu Regierungsinseraten: Die Vergabe folgt keiner nachvollziehbaren Strategie und bevorzugt Gratiszeitungen.

Innenpolitik

U-Ausschuss zur ÖVP: Minister Totschnig lässt Vorwürfe intern prüfen

Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig schaltet die interne Revision ein. Hintergrund sind Vorwürfe der SPÖ, das Ministerium habe über Medien des Bauernbundes den Wahlkampf der ÖVP mitfinanziert. Indes könnte der Minister als damaliger Bauernbund-Direktor in Inserate involviert gewesen sein.

Plus

TT-Analyse: Im Interesse von Medien, Politik und Gesellschaft

Andy Kaltenbrunner, Chef des Medienhauses Wien, bringt die Schieflage bei der Vergabe von Regierungsinseraten auf den Punkt. „Die Inseraten- und Förderpolitik ist ideell und konzeptuell aus dem Ruder gelaufen“, sagt er.

ÖVP-Affäre

Beinschab will in ÖVP-Affäre offenbar auspacken

Die Meinungsforscherin könnte nach ihrer Festnahme die Kronzeugen-Regelung beantragt und der WKStA bisher nicht bekanntes Wissen angeboten haben. Die ÖVP gibt sich gelassen.

Regierungsausgaben

Regierungsausgaben: Presseförderung sinkt, Inseratengelder steigen

Unter Sebastian Kurz stiegen die Ausgaben der Regierung für Inserate auf 47,3 Millionen Euro pro Jahr an. Die Presseförderung wurde inzwischen mehrmals auf unter 9 Millionen Euro gekürzt.

Causa ÖVP

Ermittlungen gegen ÖVP: Opposition setzt "ÖVP-Korruptions-U-Ausschuss" ein

Die Opposition will rund um die Korruptionsermittlungen gegen die ÖVP einen neuen U-Ausschuss einsetzen. Was dieser genau umfassen wird, wurde von SPÖ, FPÖ und NEOS erläutert.

Innenpolitik

„Aus dem Ruder gelaufen“: Regierungsinserate geprüft

Mehr für den Boulevard, mehr für den Osten, kein Anreiz für Innovation: Eine Studie nimmt Zahlungen der Regierung an Medien unter die Lupe.