Letztes Update am Mo, 05.11.2018 03:47

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Basketball: Jakob Pöltl bei Spurs-Niederlage 14 Minuten im Einsatz



San Antonio (Texas) (APA) - Jakob Pöltl ist am Sonntag (Ortszeit) in die Rotation der San Antonio Spurs zurückgekehrt. Ein Erfolgserlebnis gab es für den Wiener und sein Team nicht. Die Texaner verloren gegen Orlando Magic 110:117. Das bedeutete im neunten Saisonspiel der National Basketball Association (NBA) ihre dritte Niederlage.

Weniger als 24 Stunden nach dem 109:95 gegen die New Orleans Pelicans war es für den fünffachen Champion schon wieder aufs Parkett gegangen. Weil Rudy Gay nicht zum Einsatz kam, gab es Umstellungen im Team von Coach Gregg Popovich.

Pöltl durfte mit 14:18 Minuten so lang wie bisher noch nie im Spurs-Dress aufs Parkett. Er müsse „bereit“ sein, hatte der Center erst vor wenigen Tagen zur APA - Austria Presse Agentur gesagt. Als klar bester Offensiv-Rebounder seines Teams war er das am Sonntag jedenfalls. Viermal griff Pöltl im Angriff am Brett zu, ein weiteres Mal in der Defensive. Außerdem verzeichnete der 23-Jährige zwei Punkte, einen Assist sowie den ersten blockierten Wurf als Spieler von San Antonio.

Die Begegnung am Vortag hatte die Spurs klarerweise Kraft gekostet. Dennoch setzten sie nach einem 17-Punkte-Rückstand vor dem Schlussviertel zu einer Aufholjagd an, die letztlich jedoch zu kurz kam. DeMar DeRozan (25) war Topscorer bei San Antonio, Aaron Gordon (26) bei Orlando. Am Mittwoch gastieren die Texaner in Miami.

Ein Offensiv-Feuerwerk boten die Milwaukee Bucks ihren Fans beim 144:109 gegen die Sacramento Kings. Das Team aus Wisconsin erzielte in jedem Viertel mehr als 30 Punkte. Giannis Antetokounmpo verbuchte mit 26 Zählern, 15 Rebounds und elf Assists in nur 30:05 Minuten auf dem Parkett ein Triple-Double. „The Greek Freak“ führte die Bucks damit nach der ersten Saisonniederlage (113:117 gegen die Boston Celtics) wieder zurück auf die Siegerstraße.




Kommentieren