Letztes Update am Di, 20.11.2018 02:44

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Verletzte bei Kollision von vier Fahrzeugen in Mureck



Mureck (APA) - Bei einem Verkehrsunfall mit vier involvierten Fahrzeugen sind am Montagnachmittag in Mureck (Bezirk Südoststeiermark) zwei Menschen verletzt worden. Nach einem Auffahrunfall kam es zu einer Kollision eines Kleinlasters mit einem entgegenkommenden Lkw. Dabei wurde ein Treibstofftank beschädigt und rund 400 Liter Treibstoff liefen aus.

Zunächst übersah ein 35-jähriger Lkw-Lenker aus Slowenien zwei vor ihm angehaltene Kleintransporter und fuhr diesen auf. Aufgrund des Aufpralls wurde einer der Klein-Lkw auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Lkw bevor er auf die vorbeiführende Bahngleise geschleudert wurde. Beim Aufprall wurde der Treibstofftank des entgegengekommenen Lkw beschädigt und rund 400 Liter Diesel flossen aus, woraufhin eine Abtragung des kontaminierten Erdreichs erfolgte.

Die beiden Insassen des Klein-Lkw wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Der Rettungshubschrauber Christophorus 12 lieferte einen 40-Jährigen ins UKH Graz ein. Ein 47-Jährige wurde vom Roten Kreuz ins LKH Wagna eingeliefert. Die anderen Lenker blieben unverletzt. Alkotests mit allen beteiligten Fahrzeuglenkern verliefen negativ. Die Bahnanlage blieb unbeschädigt, jedoch musste die Bahnstrecke zwischen Spielfeld-Straß und Bad Radkersburg für die Dauer der Bergungsarbeiten rund zwei Stunden lang gesperrt werden. Ein Schienenersatzverkehr seitens der ÖBB wurde eingerichtet. Für die Aufräumarbeiten standen rund 25 Einsatzkräfte der Feuerwehren Mureck, Ratschendorf und Gosdorf , sowie die Straßenmeisterei Mureck im Einsatz.




Kommentieren