Letztes Update am Sa, 24.11.2018 04:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


APA-Jahresrückblick 2018 - Chronik Inland 2 (Februar)



Wien (APA) - Chronik Inland/Februar

1. Zu zwölf Jahren Haft wird ein 34-jähriger Algerier am Wiener Landesgericht verurteilt, der am 16. Oktober 2016 seine Zelle in der Justizanstalt Josefstadt angezündet hatte. Der Angeklagte wird wegen Brandstiftung, schwerer Körperverletzung und Nötigung schuldig erkannt. Dagegen verwerfen die Geschworenen den inkriminierten versuchten Mord. Lediglich vier der acht Laienrichter nahmen an, dass der Mann bewusst den Tod seiner drei Zellengenossen mit in Kauf genommen hatte, als er seine Matratze anzündete und mit gezücktem Buttermesser die Mitgefangenen am Betätigen des im Haftraum angebrachten Alarmknopfs hinderte.

8. Begleitet von einer kleinen Gegendemonstration wird der 62. Wiener Opernball eröffnet. Die Staatsspitze ist vertreten von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), der sein Debüt auf dem Fest begeht. Baumeister Richard Lugner begrüßt die US-Schauspielerin Melanie Griffith als seinen Gast. Für Aufregung sorgt eine nackte Femen-Aktivistin, die gegen den Präsidenten der Ukraine protestiert.

12. Zwei Züge kollidieren im obersteirischen Bahnhof Niklasdorf bei Leoben im Kreuzungsbereich mehrerer Gleise seitlich. Eine Frau wird getötet, 22 Menschen - darunter drei Kinder - verletzt. Die Einsatzkräfte bergen insgesamt rund 60 Passagiere und Bedienstete aus den Zügen.

13. Bei einem Brand auf einem Bauernhof in Obergänserndorf in der Marktgemeinde Harmannsdorf (Bezirk Korneuburg) kommen in einem etwa 70 mal 25 Meter großen Hallenkomplex Vater (70), Sohn (43) und Enkel (13) ums Leben.

24. Vier Tote - das ist die Bilanz einer Bluttat in einer Familie in St. Stefan im Rosental. Ein 51-Jähriger geht mit einem Beil auf seine Angehörigen los, tötet Bruder, Schwester und Mutter. Anschließend erhängt sich der Täter.




Kommentieren