Letztes Update am Mi, 28.11.2018 08:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Preis für junge Literatur: „Texte“-Wettbewerb geht ins Finale



Wien (APA) - Im Kasino am Schwarzenbergplatz, alljährlich Schauplatz der Verleihung des Österreichischen Buchpreises, geht morgen, Donnerstag, um 19 Uhr das Finale des Wettbewerbs „Texte. Preis für junge Literatur“ über die Bühne. Zum siebenten Mal werden die spannendsten Kurztexte von Jugendlichen im Alter von 14 bis 19 Jahren gekürt. 25 von 225 Einreichungen kamen in die Endrunde.

Initiator Christoph Braendle hatte für heuer, passend zum Gedenkjahr 2018, das Motto „Brüche, Brücken: Neuland“ gewählt. Die Einreichungen kamen aus allen österreichischen Bundesländern sowie aus Deutschland, der Schweiz, Polen, Ungarn, Italien und der Slowakei. Die Finalisten konnten in den vergangenen Wochen ihre Texte in Workshops mit Profis wie Franzobel, Radek Knapp, Mieze Medusa oder Vladimir Vertlib ausarbeiten.

Beim Finale werden die Burgschauspieler Alexandra Henkel, Petra Morze, Markus Meyer und Daniel Jesch aus den Texten lesen, ehe der in einer Kombination von Onlineabstimmung und Jurywertung ermittelte Sieger bekannt gegeben wird. Der erste Preis ist mit einer Städtereise nach Zürich für zwei Personen inklusive einem Theaterabend im Schauspielhaus Zürich dotiert. Die Wahrscheinlichkeit, das sich darüber eine Siegerin und kein Sieger freuen darf, ist übrigens 24:1. In die Endrunde hat es nur ein einziger Bursche geschafft.

(S E R V I C E - https://texte.wien/)




Kommentieren