Letztes Update am Fr, 11.01.2019 12:12

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Winterwetter - Hallstatt und Obertraun ab 13.00 Uhr wieder erreichbar



Gosau/Obertraun/Hallstatt (APA) - Die zuletzt abgeschnittenen Salzkammergut-Gemeinden Hallstatt und Obertraun (Bezirk Gmunden) sollten ab Freitagnachmittag wieder am Straßenweg erreichbar sein. Die Sperre der Hallstättersee Landesstraße (L547) zwischen Bad Goisern und Obertraun/Hallstatt werde ab 13.00 Uhr aufgehoben, teilte die Polizei Bad Goisern auf APA-Anfrage mit.

Die fast 1.800 Einwohner zählende Gemeinde Gosau (Bezirk Gmunden) war weiterhin nur von Salzburg aus erreichbar. Auf der oberösterreichischen Seite war die Pass Gschütt Straße (B166) am Freitag zwar zwischen Steeg und Gosaumühle wieder befahrbar, der weitere Verlauf bis Gosau blieb aber wegen Lawinengefahr nach wie vor gesperrt.

In Gosau würden derzeit vier schwangere Frauen und eine Dialyse-Patientin leben, die aber alle wohlauf seien, berichtete Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) in einer Aussendung. „Der Bürgermeister hat mir gesagt, dass die Salzkammergut-Bewohnerinnen und -Bewohner wissen, wie man solch außergewöhnliche Situationen bewältigt.“ Nach Hallstatt und Gosau seien während der Straßensperre Lebensmittel per Zug und Schiff geliefert worden. Auch sei eine Ärztin mit dem Wasserrettungsboot nach Hallstatt gekommen.




Kommentieren