Letztes Update am Mi, 16.01.2019 13:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pater Lombardi koordiniert Vatikan-Konferenz zu Kindesmissbrauch



Vatikanstadt (APA) - Der ehemalige Vatikan-Pressesprecher Pater Federico Lombardi ist von Papst Franziskus beauftragt worden, die vom 21. bis zum 24. Februar geplante Konferenz zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch in der Kirche zu koordinieren. Der 76-jährige Lombardi wird die Sessionen der Konferenz moderieren, teilte der neue Papst-Sprecher Alessandro Gisotti am Mittwoch mit.

Lombardi, von 2006 bis 2016 Leiter des vatikanischen Presseamts, hat sich an einer Arbeitsgruppe der päpstlichen Universität Gregoriana beteiligt, die sich für den Schutz von Minderjährigen einsetzt. Am Dienstag tagte in Rom das Komitee, das vom Papst mit der Vorbereitung der Konferenz im Februar beauftragt wurde. Franziskus empfing in Audienz die Mitglieder des Komitees.

Die Konferenz sieht Plenarsessionen, Arbeitsgruppen sowie gemeinsame Gebetsmomente vor. Hinzu sollen Missbrauchsopfer über ihre Erfahrung berichten. Papst Franziskus werde während der gesamten Konferenz dabei sein, verlautete aus dem Vatikan.

Papst Franziskus hatte die Spitzen der Bischofskonferenzen in den Vatikan einberufen, um über Konsequenzen aus dem Missbrauchsskandal zu beraten. Dabei soll besprochen werden, welche Maßnahmen die Kirche zur Garantie eines sicheren Umfelds für Kinder und Jugendliche ergreifen könne und wie sie mit Anzeigen von Missbrauchsfällen umzugehen habe. Auch sollten Maßnahmen erarbeitet werden um Vertuschung zu verhindern.




Kommentieren