Letztes Update am Fr, 29.03.2019 15:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Doping: CAS bestätigte Sperren gegen ukrainische Sprinterinnen



Lausanne (APA/dpa) - Der Internationale Olympische Sportgerichtshof (CAS) hat die langjährigen Doping-Sperren für die ukrainischen Sprinterinnen Olha Zemliak und Olesia Poch bestätigt. Wie das CAS am Freitag mitteilte, hatte die Analyse der kurz vor den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro genommenen Blutproben der beiden Athletinnen eine zu hohe Testosteronkonzentration ergeben.

Daraufhin wurde Zemliak, die bereits mit einer Doping-Strafe vorbelastet war, für acht Jahre und Poch für vier Jahre vom ukrainischen Verband gesperrt. Alle ihre Ergebnisse vor dem 3. August 2017 wurden Poch aberkannt. Der CAS bestätigte in dem Berufungsverfahren zwar die Strafen, veränderte aber den Beginn der Sperren für Zemliak auf den 15. Juli 2016 und für Poch auf den 15. Juni 2016.




Kommentieren