Letztes Update am Mi, 24.04.2019 14:45

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Nachmittag) - ATX verliert 0,33 Prozent



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei durchschnittlichem Volumen mit leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 3.286,92 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 10,75 Punkten bzw. 0,33 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,64 Prozent, FTSE/London -0,54 Prozent und CAC-40/Paris -0,28 Prozent.

In einem mehrheitlich negativen europäischen Börsenumfeld tendiert auch der ATX im Minusbereich. Weitere Handelsimpulse könnte im Verlauf die Stimmung an der Wall Street liefern. Zum heimischen Markt liegt eine eher dünne Meldungslage vor.

Die Banken rückten mit einer Tarifeinigung ins Blickfeld. Nach fünf Runden haben die Tarifpartner die diesjährige Gehaltsverhandlung für die rund 73.000 Beschäftigten in den heimischen Kreditinstituten abgeschlossen. Die Mindestgrundgehälter werden um 2,8 bis 3,37 Prozent erhöht. Raiffeisen Bank International zeigten sich mit plus 0,04 Prozent kaum bewegt und bei der Erste Group gab es ein Minus von 0,5 Prozent zu sehen. BAWAG-Titel verbilligten sich um 1,1 Prozent.

An die Spitze der Kursliste kletterte die FACC-Aktie mit plus 2,2 Prozent. s-Immo bauten dahinter ein Plus von zwei Prozent. Telekom Austria verbilligten sich hingegen am letzten Platz um 1,6 Prozent. Polytec kamen um 1,5 Prozent zurück.

Warimpex fielen um 0,8 Prozent. Der österreichische Hotel- und Büroimmobilienentwickler hat in Darmstadt ein Tagungshotel der 3-Sterne-Kategorie mit 324 Zimmern erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Mayr-Melnhof befestigten sich um 0,3 Prozent. Der Kartonhersteller hat auf der heutigen Hauptversammlung beschlossen, auf den Inhaber lautende Stückaktien der Gesellschaft im Ausmaß von bis zu zehn Prozent des Grundkapitals für eine Geltungsdauer von 30 Monaten zu erwerben.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 12.00 Uhr bei 3.299,61 Punkten, das Tagestief lag um etwa 13.00 Uhr bei 3.281,70 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Minus von 0,29 Prozent bei 1.653,20 Zählern. Um 14.15 Uhr tendierten im prime market 17 Titel mit höheren Kursen, 19 mit tieferen und einer unverändert.

Bis dato wurden im prime market 1.271.363 (Vortag: 1.712.141) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 34,633 (52,35) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 193.383 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 7,02 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA356 2019-04-24/14:41




Kommentieren