Letztes Update am Di, 30.04.2019 00:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Vize-Justizminister Rosenstein tritt zurück



Washington (APA/Reuters) - Der amerikanische Vize-Justizminister Rod Rosenstein tritt zurück. Er räume seinen Posten als stellvertretender Leiter des Ministeriums, teilte Rosenstein in einem Schreiben an US-Präsident Donald Trump mit. Sein Rücktritt war erwartet worden.

Der Vize-Minister war zuständig für den Sondermittler Robert Mueller, der die Vorwürfe einer russischen Einmischung in die US-Präsidentenwahl 2016 untersuchte. Rosenstein, der Mueller ernannt hatte, war wegen der Russland-Ermittlungen wiederholt von Trump attackiert worden.

Laut dem Sender CNN soll der Rücktritt Rosensteins am 11. Mai wirksam werden. Trump hat bereits den stellvertretenden Verkehrsminister Jeffrey Rosen als Nachfolger nominiert.

„Wir verschaffen dem Gesetz Geltung ohne Angst oder Gefälligkeiten, weil glaubwürdige Beweismittel unparteiisch sind, und die Wahrheit wird nicht von Meinungsumfragen bestimmt“, schrieb Rosenstein an Trump. „Wir lassen flüchtige Ablenkungen außer Acht und konzentrieren unsere Aufmerksamkeit auf Dinge, die zählen, denn eine Republik die Bestand hat, wird nicht vom Zyklus der Schlagzeilen regiert.“




Kommentieren