Letztes Update am Di, 14.05.2019 06:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neuberger Kulturtage starten heuer mit Bruckners vierter Symphonie



Neuberg/Mürz (APA) - Die 43. Neuberger Kulturtage bringen heuer zum Auftakt Anton Bruckners vierte Symphonie. Nach dem wuchtigen Beginn am 13. Juli geht es weiter mit einem Mix aus Klassik, Jazz und Chanson. Ursula Strauss ist mit dem Duo BartolomeyBittmann zu hören, Maria Bill singt Lieder von Kurt Weill, Studenten der Grazer Musikuniversität werden in Meisterklassen ihr Können auf ihren Instrumenten perfektionieren.

Beim Eröffnungskonzert wird die Slowakische Philharmonie unter der Stabführung des künstlerischen Leiters der Kulturtage, Stefan Vladar, zu hören sein. Auf dem Programm in der Stiftskirche steht Bruckners Symphonie Nr. 4, die „Romantische“.

Ursula Strauss und das Duo BartolomeyBittmann bringen ein Programm mit dem Titel „Alles Liebe“, Maria Bill hat unter dem Motto „I‘m a stranger here myself“ Lieder von Kurt Weill im Gepäck. Gerald Preinfalk ist der Meinung „Bach war der erste Jazzer!“ und will das mit dem Mixed Art Saxofon Quartett unter Beweis stellen. Ein Kammerkonzert mit Werken von Richard Strauss und Johannes Brahms wird ebenfalls zu hören sein, es spielen unter anderem Christian Altenburger (Violine) und Franz Bartolomey (Violoncello).

Das Festival klingt klassisch mit Stefan Vladar aus: Der Pianist bringt Bachs „Goldberg Variationen“, am letzten Tag gibt es Musik von Alexander Zemlinsky, Nino Rota und Johannes Brahms, gespielt von Matthias Schorn (Klarinette), Matthias Bartolomey (Violoncello) und Magda Amara (Klavier).

Beim Neuberger Herbst bestreiten heuer von 6. bis 8. September Julian Rachlin & Friends, Martin Schwab (Lesung) und Helmut Deutsch (Klavier) sowie das New Russian Quartet & Friends das Programm.

(S E R V I C E - Neuberger Kulturtage von 13. bis 27. Juli. http://www.neuberger-kulturtage.org)




Kommentieren