Letztes Update am Fr, 24.05.2019 00:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Muttergesellschaft von Lebensmittelhändler Casino beantragt Schutz



Paris (APA/dpa) - Die Muttergesellschaft des großen französischen Lebensmittelhändlers Casino hat sich unter gerichtlichen Schutz (Procedure de Sauvegarde) stellen lassen. Wie das Unternehmen Rallye am Donnerstagabend mitteilte, solle nun die Verschuldung neu geordnet werden. Casino selbst sei von der gerichtlichen Prozedur, die zunächst über sechs Monate läuft, nicht betroffen, ebenso wenig wie das andere Tochterunternehmen Go Sport.

Rallye hält nach eigenen Angaben 51,7 Prozent an Casino und 63 Prozent der Stimmrechte. Rallye beklagte in einer Mitteilung massive und spekulative Angriffe. Hélène Bourbouloux und Fréderic Abitol wurden demnach vom Handelsgericht in Paris zu Verwaltern bestellt.

Unlängst hatte die EU-Kommission wegen Kartellverdachts Gebäude von zwei französischen Lebensmittelhändlern durchsuchen lassen. Darunter war auch Casino gewesen. Eine Sprecherin der Groupe Casino hatte den „Besuch von Ermittlern der Europäischen Kommission“ in Paris und im Hauptsitz in der ostfranzösischen Stadt Saint-Étienne bestätigt. Das Einzelhandelsunternehmen betreibt nach eigenen Angaben in Frankreich rund 9200 Läden.




Kommentieren