Letztes Update am So, 23.06.2019 02:32

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Hunderttausende zu Protestzug gegen Babis in Prag erwartet



Die Massenproteste gegen Tschechiens Regierungschef Andrej Babis steuern auf einen neuen Höhepunkt zu. Die Veranstalter des Netzwerks „Eine Million Augenblicke für Demokratie“ erwarten zu einer am Sonntag angesetzten Großkundgebung in Prag bis zu 350.000 Teilnehmer. Damit wäre es mit Abstand die größte Demonstration seit der demokratischen Wende in der damaligen Tschechoslowakei vom Herbst 1989.

Die Aktivisten fordern unabhängige Ermittlungen gegen den Multimilliardär Babis und seinen sofortigen Rücktritt. Mehr als 400.000 Menschen haben eine entsprechende Internet-Petition unterzeichnet. Dem Gründer der populistischen Partei ANO wird vorgeworfen, unrechtmäßig von EU-Subventionen profitiert zu haben und als Unternehmer in einem Interessenskonflikt zu stehen.

Der 64-Jährige weist alle Anschuldigungen zurück und lehnt Gespräche mit den Demonstranten ab. Die Minderheitsregierung aus ANO und sozialdemokratischer CSSD muss sich am Mittwoch im Parlament einer Misstrauensabstimmung stellen. Beobachter halten einen Erfolg der Opposition für unwahrscheinlich, da die Kommunisten (KSCM) erklärt haben, das seit einem Jahr amtierende Kabinett weiter stützen wollen.




Kommentieren