Letztes Update am Di, 15.10.2019 05:51

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Taifun „Hagibis“ - Zahl der Toten in Japan auf 66 gestiegen



Die Zahl der Todesopfer nach dem verheerenden Taifun „Hagibis“ in Japan ist auf 66 gestiegen. Das berichtete der japanische Fernsehsender NHK am Dienstag. Weitere 15 Menschen werden demnach weiterhin vermisst. Der außergewöhnlich starke Wirbelsturm war am Wochenende über weite Teile des Landes hinweggefegt und hinterließ eine Spur der Verwüstung.

Zahlreiche Flüsse traten über die Ufer und überschwemmten ganze Wohngebiete. In Nagano - einer der am schwersten betroffenen Provinzen - und anderen Regionen des bergigen Landes gingen vielerorts Erdrutsche und Schlammlawinen nieder. Hunderte von Häuser wurden zum Teil vollkommen zerstört.




Kommentieren