Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 24.07.2019


Bezirk Kitzbühel

Saisonstart brachte im Bezirk Kitzbühel Jobs

Der Tourismus ist im Sommer wie die Baubranche der Beschäftigungs-Motor im Bezirk Kitzbühel.S

© WerlbergerDer Tourismus ist im Sommer wie die Baubranche der Beschäftigungs-Motor im Bezirk Kitzbühel.S



Mit dem Start in die Sommersaison zeigt sich auch eine sehr positive Entwicklung am Arbeitsmarkt. Vor allem der Tourismus sorgt für eine sehr gute Beschäftigungslage. Aber auch die Baubranche braucht viele Mitarbeiter. Mit Ende Juni verzeichnete das AMS Kitzbühel einen Rückgang der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr von 4,9 Prozent. Es waren 720 Personen arbeitslos gemeldet, um 37 weniger als im Vorjahr. Der gute Saisonstart zeigte sich auch bei der Zahl der unselbstständig Beschäftigten. Diese betrug Ende Juni 27.432, das waren um 1000 Beschäftigte mehr als Ende Mai und um 405 mehr als im Vorjahr.

Im Vergleich zu den anderen Tiroler Bezirken liegt Kitzbühel damit recht gut. So gab es im Bezirk Kufstein im Juni einen Zuwachs der Arbeitslosigkeit um 0,5 Prozent. Einen deutlich größeren Rückgang als Kitzbühel verzeichnet Osttirol mit -15,6 Prozent und Schwaz mit -12 Prozent.

Bei den vorgemerkten Arbeitslosen haben die Frauen einen leichten Überhang mit 373 zu 347 Männern. Hier gab es auch den größeren Rückgang. Die Altergruppe von 25 bis 50 Jahren verzeichnete auch den Großteil des Rückgangs, bei den Personen über 50 Jahren und unter 25 Jahren verbuchte das AMS Kitzbühel einen minimalen Anstieg. Der Anteil der Ausländer an den Arbeitslosen ist mit 195 Personen leicht rückläufig.

Sehr gut sieht es bei den Lehrstellen aus. Derzeit sind nur neun Personen beim AMS gemeldet, ihnen stehen 59 offene Lehrstellen im Bezirk zur Auswahl. (aha

TT)