Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 29.10.2018


Markt

Start-up entwickelt faltbares E-Auto

Um das Problem des Parkplatzmangels in Städten langfristig zu lösen, hat ein israelisches Start-up ein faltbares Elektro­auto entwickelt.

© City TransformerEingeklappt ist das in Israel entwickelte Fahrzeug nur noch einen Meter breit.



Tel Aviv – Um das Problem des Parkplatzmangels in Städten langfristig zu lösen, hat ein israelisches Start-up ein faltbares Elektro­auto entwickelt. Der City Transformer hat einen Unterbau, der sich per Knopfdruck ein- und ausfahren lässt. Eingeklappt ist das Fahrzeug nur einen Meter breit. Ausgefahren hat es eine Breite von 1,4 Metern und damit dieselben Proportionen wie ein normales Auto. Der City Transformer fährt laut Hersteller mit einer Geschwindigkeit von bis zu 90 Stundenkilometern. Der finale Prototyp soll in den nächsten 10 Monaten gelauncht werden. Nach 10.000 Vorbestellungen soll das Auto etwa im Jahr 2020 vom Band rollen, zum Preis von umgerechnet etwa 8785 Euro, so das israelische Unternehmen. (dpa)