Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 30.10.2015


Tirol

Die Sieger strahlten beim Tirolissimo um die Wette

null

© Thomas Boehm / TT



Innsbruck – Die Tiroler Kreativszene kürte gestern Abend ihre Besten bei der Tirolissimo-Gala in der Dogana im Congress Innsbruck.

In der Königsdisziplin der Werbekampagne wurde die Agentur florianmatthias mit ihrem Kunden „Festival der Träume“ mit einem Tirolissimo ausgezeichnet. Moderatorin Sonya Kraus, die für den erkrankten Steven Gätjen eingesprungen war, überreichte die begehrten Trophäen, die in 20 Kategorien vergeben wurden. Insgesamt 101 Agenturen und Kreative hatten 275 Arbeiten zum Tirolissimo 2015 eingereicht. Die Jury unter dem Vorsitz der Werbelegende Michael Conrad nominierte 65 Arbeiten. In drei der insgesamt 23 Kategorien gab es allerdings teilweise keine Nominierungen und keine Preisträger.

Werber-Fachgruppenobmann Tom Jank zieht folgendes Fazit zum diesjährigen Tirolissimo: „Ziel des Tiroler Werbepreises ist es ja, herausragende Ideen auszuzeichnen, die sich auch jenseits der Landesliga sehen lassen können, gemäß dem Motto: Idee siegt! Also lieber streng bewertet werden und den Ehrgeiz entwickeln, besser zu werden, als eine Trophäe zu bekommen, für die mehrere Augen zugedrückt wurden.“

Während der Jurysitzungen wurde von Jury-Präsident Conrad spontan ein neuer Preis kreiert – der Grand Prix. „Damit soll die herausragendste Arbeit beim Tirolissimo gekürt werden. Die beste unter den besten“, erklärt Günther Eder von der ARGE Tirolissimo. Und diese Auszeichnung ging heuer an p&p Marketing GmbH/OneManAgency GmbH und ihren Kunden TheStrangeCompany s. r. l. Sie hatten schon in der Kategorie TV/Kinospot den Sieg geholt. (ft)