Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 13.04.2016


Heiterwang

Karlift bleibt weitere zwei Jahre in Betrieb

null

© Paschinger



Heiterwang – Er ist klein, aber für den Skiclub Heiterwang und für die kleinen Skifahrer im Dorf unverzichtbar: der Karlift. Die Vereinbarung mit den Steinbruchbetreibern ist eigentlich mit diesem Winter ausgelaufen. Doch Skiclub-Obmann GR Christoph Kramer konnte dem Gemeinderat zuletzt eine Vereinbarung mit der Firma Schretter & Cie, die zu dieser Betreibergesellschaft gehört, für die Dauer von weiteren zwei Jahren vorlegen. Die Gemeinde müsse das Personal für die Bergstation finanzieren sowie einen Unterstand für das Pisten­gerät errichten. „Dadurch erhalten wir aber den Nachlass aus dem Grubenzins von 9000 Euro“, so BM Beate Reichl.

Erfreulich ist in diesem Zusammenhang die Entwicklung mit den beiden Asylwerberfamilien, die im Dorf unter­gebracht sind: „Die neun Kinder und vier Erwachsenen haben sich gut eingelebt, und die Kinder sind frech wie unser­e und waren auch schon Ski fahren“, meint Reichl augen­zwinkernd. (pascal)