Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 20.07.2016


Exklusiv

BMW-Erben auf Einkaufstour in Kitz

BMW-Erben erweitern Grundbesitz in Kitzbühel auf mindestens 9000 m²: Nach Susanne Klatten hat Bruder Stefan Quandt zugeschlagen – ein Haus für 10,5 Mio. Euro.

BMW-Milliardäre Susanne Klatten (geborene Quandt) und ihr Bruder Stefan Quandt: insgesamt fast 10.000 m² Grund in Kitzbühel.

© APA/AFPBMW-Milliardäre Susanne Klatten (geborene Quandt) und ihr Bruder Stefan Quandt: insgesamt fast 10.000 m² Grund in Kitzbühel.



Von Max Strozzi

Kitzbühel – Die Geschwister Stefan Quandt und Susanne Klatten gehören zu den reichsten Deutschen. Das US-Wirtschaftsmagazin Forbes schätzt ihr gemeinsames Vermögen auf 34,1 Milliarden Euro. Gemeinsam gehören ihnen 30 % von BMW, darüber hinaus auch noch weitere Unternehmen. Und die BMW-Erben weiten auch nach und nach ihren Immobilienbesitz in Kitzbühel kräftig aus. Stefan Quandt hat kürzlich in Kitzbühel ein Haus samt Garage, Schwimmbad und 2200 Quadratmetern Grund erworben und dafür knapp 10,5 Mio. Euro auf den Tisch gelegt. Dafür verfügt das Haus auch über einen Freizeitwohnsitzbescheid der Stadtgemeinde Kitzbühel aus dem Jahr 2000.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden



Kommentieren


Schlagworte