Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 17.10.2016


Osttirol

Vier Gemeinden werden zur Sonnenregion

Nicole Suntinger ist die Managerin der neuen Modellregion für Klima und Energie.

© Clemens KleinlercherNicole Suntinger ist die Managerin der neuen Modellregion für Klima und Energie.



Prägraten, Virgen, Matrei, St. Jakob – Die vier Gemeinden Prägraten, Virgen, Matrei und St. Jakob haben sich zur Klima- und Energiemodellregion zusammengeschlossen. Sie firmieren unter der Bezeichnung „Sonnenregion Hohe Tauern“. Der neue Zusammenschluss ist aus der Energieregion Osttirol hervorgegangen, zu der alle Gemeinden des Bezirks Lienz bis Ende 2015 gehörten. Die vier „Sonnenregion“-Gemeinden wollen diesen Prozess weiterführen. Sie werden vom Klima- und Energiefonds des Lebensministeriums unterstützt.

Schwerpunkt der Arbeit ist es, dem Klimawandel entgegenzuwirken und eine Energiewende einzuleiten. Dabei stehen vor allem umweltfreundliche Mobilität, die Nutzung von erneuerbaren Energieträgern aus der Region und die Ausschöpfung von Energiesparpotenzialen im Vordergrund. Die neue Region will langfristig von fossilen Brennstoffen wie Erdöl unabhängig werden. Die Zukunft gehört nachwachsenden Rohstoffen wie Holz, aber auch der Sonnenenergie.

Managerin der „Sonnenregion“ ist Nicole Suntinger. Sie sieht in den vier Gemeinden viele Möglichkeiten für die positive Klima- und Energieentwicklung. Dabei ist auch die Bewusstseinsbildung bei den Bewohnern ein wichtiger Baustein. „Mein Ziel ist es, die Einwohner auf besondere nachhaltige Themen in ihrer Heimat aufmerksam zu machen“, sagt Suntinger. „Schritt für Schritt sollen die Gemeinden zu Energie-Selbstversorgern werden.

Das Büro von Nicole Suntinger ist am Firmengelände von IDM in Matrei eingerichtet. IDM stellt Energiesysteme zur Nutzung von Erdwärme, Luft, Sonne und Wasser her. Dort steht Suntinger als Ansprechperson bereit. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.