Letztes Update am Mi, 03.01.2018 16:27

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Healthcare

Tiroler Biotech-Unternehmen übernimmt deutsche Healthcare-Firma

Die in Innsbruck stationierte Biocrates Life Sciences verleibte sich Metanomics mit Sitz in Berlin ein.

© APA(Symbolfoto)



Innsbruck – Das Biotech-Unternehmen Biocrates Life Sciences mit Sitz in Innsbruck hat am Mittwoch die Übernahme der deutschen Healthcare-Firma Metanomics vermeldet. Das Berliner Unternehmen sei auf die Entwicklung von Biomarkern und Servicedienstleistungen im Bereich Metabolomics spezialisiert, hieß es in einer Aussendung. Die Kosten der Übernahme nannte Biocrates auf APA-Anfrage nicht.

Der bisherige Eigentümer von Metanomics, die BASF Plant Science GmbH, habe im Gegenzug Anteile an Biocrates bekommen und halte nun etwa 36 Prozent an dem Unternehmen, hieß es. Die komplementären Fähigkeiten und Technologien der vereinigten Unternehmen ermöglichten Biocrates, den schnell wachsenden Metabolomics-Markt als Komplettanbieter mit Fokus auf Healthcare und pharmazeutischen Applikationen zu bedienen. Bei Metabolomics handelt es sich um die umfassende Analyse von endogenen und exogenen kleinen Molekülen wie Lipiden oder Aminosäuren. Daraus gewonnene spezifische Muster wurden als essenzielle Biomarker in der pharmazeutischen und klinischen Forschung etabliert.

„Gemeinsam verfügen Biocrates und Metanomics Health über das breiteste Technologie- und Produktportfolio der Industrie. Unsere Erfahrung mit zielgerichteten Metabolomics-Profilierungen, kundenspezifischen Assays, zielgerichteten Screening Kits und umfassender Datenauswertung ermöglicht die Erstellung umfassender metabolischer Phänotypisierungen“, betonte Vorstandsvorsitzender Wulf Fischer-Knuppertz. Zudem sei Biocrates nach dem Zusammenschluss in der Lage, Kits sowohl für Diagnostika als auch begleitendende Diagnostika zu entwickeln. Auch eine regionale Vertriebsexpansion sei geplant. (APA)