Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 18.05.2018


Bezirk Kitzbühel

Fußball lässt in den Kitzbüheler Alpen den Rubel rollen

Der Cordial Cup steht vor der Tür und damit der Startschuss in die Sommersaison. Die Hotels freuen sich dabei über volle Betten.



Von Harald Angerer

Kirchberg – Wandern und Fußball – unterschiedlicher könnte das Angebot nicht sein, doch es sind die beiden Zutaten für den Saisonstart in den Kitzbüheler Alpen. Während das gemeinsame Wanderangebot der Touristiker bereits am 10. Mai startete, übernehmen am Pfingstwochenende nun die Fußballer die Vorherrschaft. Seit 21 Jahren findet der Cordial Cup in der Region statt. Es ist der größte Nachwuchs-Fußballturnier Europas und lässt alljährlich die Touristiker jubeln.

„Der Cordial Cup ist eine touristische Megaveranstaltung geworden“, betont TVB-Brixental-Geschäftsführer Max Salcher. Kein Wunder, die Zahlen zu der „Mini-Champions-League“ sind beeindruckend. Über 3000 Spieler und weitere 3000 Begleitpersonen kommen dazu in die Region, dazu kommen noch über 500 Trainer und Betreuer. Die Personen sind in insgesamt 100 Hotels in zwölf Orten im Bezirk Kitzbühel und zum Teil auch im Bezirk Kufstein untergebracht. „Auch die Zusammenarbeit der Regionen ist ausgezeichnet, insgesamt arbeiten sechs Tourismusverbände zusammen“, erklärt Salcher.

Wenn man die Nächtigungen heranzieht, wird der Cordial Cup nur vom Hahnenkammrennen geschlagen. Über 20.000 Nächtigungen werden an dem Wochenende verbucht sowie eine geschätzte Wertschöpfung für die Region von über die 1,5 Millionen Euro.

Doch der Cordial Cup ist nicht zur zu Pfingsten spürbar. Bei allen 34 Qualifikationsturnieren können sich die Tourismusverbände präsentieren. „Es gibt auch immer mehr Anfragen von Fußballclubs, die bei uns ein Trainingslager machen möchten“, schildert Salcher. Auch sei der Cordial Cup eine sehr gute Möglichkeit, um Netzwerke mit der Industrie zu knüpfen.




Kommentieren


Schlagworte