Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 03.10.2018


Osttirol

Unternehmertag an der HAK Lienz: Branchenmix für Schüler

© Martino LeRichard Piock hielt ein vielbeachtetes Impulsreferat, das die Schüler gespannt verfolgten.



Von Christoph Blassnig

Lienz – Paul Unterweger (UWE Früchteküche), Johannes Kuenz (Naturbrennerei und Säfte), Anna-Maria Mair (EBS) und Martin Fasching (Dolomitenbank) haben eines gemeinsam: Alle vier sind Absolventen der Handelsakademie Lienz. „Das haben wir eher zufällig in der Vorbereitung unseres dritten Unternehmertages herausgefunden“, sagt Lehrer Werner Gatterer, der die Projektgruppe „Business­4You“ betreut. Praxis werde so direkt in den Schulalltag gebracht. „Man kann es als besonderen Service unserer Schule sehen, dass die Schüler im Unterricht einen tiefen Einblick in die tatsächliche Wirtschaftssituation in unserem Bezirk erhalten“, so Gatterer. Der Unternehmertag sei bereits zu einer Art Institution geworden und werde auf Wunsch von Direktor Josef Pretis auch im nächsten Jahr wieder stattfinden.

Die angehenden Maturanten Florian Scheiber, Johannes Martin, Rafael Weitlaner und Dominik Schranzhofer haben für alle rund einhundert Schüler der 3. und 4. Klassen den Unternehmertag vorbereitet und erfolgreich durchgeführt. Auch Andrea Zanier (Azett) und Richard Piock (Innos) waren als Referenten geladen.

„Die Umsetzung begann schon vor dem Sommer mit der Auswahl der Unternehmen“, erklärt Gatterer. „Die Schüler haben sich einen repräsentativen Branchenmix gewünscht.“ So stellten sich schließlich ein Software­unternehmen, eine Bank, eine Entwicklungsgesellschaft, zwei Veredelungsbetriebe landwirtschaftlicher Produkte und eine Kreativ-Agentur in den Dienst der Schule. Die Auswahl eines geeigneten Veranstaltungsortes war genauso wichtig wie die Anleitung durch einen Moderator, der die Schüler in vier Gruppen teilte, welche die Referenten nacheinander besuchten. So konnte jeder alles sehen. In der folgenden Diplomarbeit werden die vier Maturanten ihre Arbeit dokumentieren. Außerdem sind alle Mitschüler zu ihrer Bewertung der Veranstaltung eingeladen.

Werner Gatterer: „Im Gespräch mit heimischen Unternehmern gewinnen unsere Schüler viel für ihre Ausbildung und den Berufsweg.“




Kommentieren


Schlagworte