Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 30.10.2018


Bezirk Kitzbühel

TVB St. Johann setzt auf Glück

TVB-Obmann Josef Grander und TVB-Geschäftsführer Gernot Riedel konnten bei der kürzlich stattgefundenen Vollversammlung stolz verkünden, dass erstmals seit 2006 mehr als eine Million Nächtigungen erzielt werden konnten.

© Michael MaderTVB-Obmann Josef Grander (l.) und TVB-Geschäftsführer Gernot Riedel standen der Vollversammlung Rede und Antwort.Foto: Mader



Von Michael Mader

St. Johann i. T. – Nicht nur die vergangene Wintersaison, sondern auch die zu Ende gehende Sommersaison bescherte dem Tourismusverband St. Johann, Oberndorf, Kirchdorf und Erpfendorf ein Plus. So konnten TVB-Obmann Josef Grander und TVB-Geschäftsführer Gernot Riedel bei der kürzlich stattgefundenen Vollversammlung stolz verkünden, dass erstmals seit 2006 mehr als eine Million Nächtigungen erzielt werden konnten. Aber auch finanziell stehe der TVB auf soliden Beinen.

Ein Thema, das die Touristiker seit einem Jahr beschäftigt, ist die so genannt­e Yapadu-­Kampagne. „Jetzt geht es darum, die Werbeaussage nachhaltig mit Inhalt zu füllen. Wir haben uns dabei für das Thema Glück entschieden, weil es keine Region im Alpenraum gibt, die so auf das Glück setzt wie wir. Wir müssen aus dem Einheitsbrei herausstechen“, schwor Riedel die TVB-Mitglieder ein. Es gehe um Begeisterung. „Glück meinen wir, Yapadu sagen wir“, heißt das Motto. „Unsere Herzensangelegenheit ist es, den Gast glücklich zu machen“, erklärt Riedel. So sollen die Mitgliedsbetriebe mit eigens kreierten Aufklebern zu Yapadu-Botschaftern werden, den Mitarbeitern in den Tourismusbetrieben in einer eigenen Akademie mehr Wissen über die Orte und das Angebot vermittelt werden.

Um Gäste anzulocken, geht man auch ganz neue Wege und hat dafür die Poetry-Slam-Größe Lars Ruppel engagiert. Die ersten Videos wurden schon gedreht, ab November macht er auf Youtube Werbung für die Region.