Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 15.11.2018


Innsbruck

Burger King hat wieder Appetit auf Innsbruck

Jetzt nehme man das Comeback und die Expansion nach Tirol in die eigene Hand: Am 14. Dezember wird am Langen Weg in Innsbruck ein neues Burger-King-Restaurant inklusive Drive-in eröffnet.

© ReutersBurger King kommt zurück.



Innsbruck – Vor über zwei Jahren wurden die vier Burger-King-Filialen in Innsbruck, Kufstein und Wörgl geschlossen, übrig blieb in Tirol nur die in der Winter-Hochsaison (Dezember bis April) geöffnete Filiale im Tourismus-Hotspot Ischgl. Damals habe die „operative Qualität“ des damaligen Franchisenehmers nicht gepasst, was zu berechtigter Kritik geführt habe, sagt der für ganz Österreich zuständige Chef des Master-Franchise-Nehmers TQSR Holding und Development, Hartmut Graf.

Jetzt nehme man das Comeback und die Expansion nach Tirol in die eigene Hand: Am 14. Dezember wird am Langen Weg in Innsbruck ein neues Burger-King-Restaurant inklusive Drive-in eröffnet. „Wir sind überzeugt, diesmal mit hoher Qualität den Geschmack der Kunden voll zu treffen und haben dafür den idealen Standort gefunden“, sagt Graf gegenüber der TT. Dadurch würden auch etwa 30 neue Jobs geschaffen. Man sei gekommen, um zu bleiben, und stehe bereits für einen zweiten Standort in der Innsbrucker Innenstadt in abschließenden Gesprächen. Mittelfristig seien auch ein drittes Restaurant in Innsbruck sowie Standorte in Tirol möglich, wenn auch derzeit noch nichts konkret sei.

Laberl-Offensive: Burger King will zwei Jahre nach dem Rückzug in Innsbruck neu starten.
- Burger King

Whopper gegen Big Mac: In der Fastfood-Branche will Burger King dem Branchen-Primus McDonald’s jedenfalls mit einer Offensive auch in Österreich näherrücken. McDonald’s hat etwa 200 Res­taurants in Österreich, Burger King will jährlich um 8 bis 10 neue Standorte eröffnen. Innsbruck werde das 50. Res­taurant sein, so Graf. Burger King hat in Österreich 1100 Beschäftigte. (va)

Österreich-Chef bei Burger King: Hartmut Graf.
- Burger King